TS-Doctor 3.0 www.cypheros.de

Autor Thema: Dateien speichern im Format "m2ts"  (Gelesen 101 mal)

Snipstream

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
  • DVB User
Dateien speichern im Format "m2ts"
« am: Juni 28, 2020, 22:57:19 »
Offensichtlich merkt sich TSD beim Speichern einer einzelnen Datei eine auf "m2ts" geänderte Dateiendung erfreulicherweise für zukünftige Speicherungen ebenfalls einzelner Dateien (obwohl im Dialog "
Zuordnung der Schnittbereiche" als Dateendung "ts" angezeigt wird). Wird eine Aufnahme jedoch in mehrere Dateien aufgeteilt, so nutzt TSD diese Information nicht und gibt im Dialog "Verzeichnis auswählen" als Dateiendung wieder "ts" vor.

Lässt sich irgendwo einstellen, dass Dateien grundsätzlich im Format "m2ts" gespeichert werden?

lundefugl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 39
  • DVB User
Re: Dateien speichern im Format "m2ts"
« Antwort #1 am: Juni 29, 2020, 19:41:29 »
Hallo,

das ist ein altes Problem, was schon immer so ist.
Siehe Beitrag von 2017: https://cypheros.de/forum_ger2/index.php?topic=4045.0

In der 3er Version habe ich bis jetzt auch nichts entsprechendes gefunden.

Gruß
Thomas

Snipstream

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
  • DVB User
Re: Dateien speichern im Format "m2ts"
« Antwort #2 am: Juni 30, 2020, 12:18:53 »
Diesen Beitrag kannte ich noch nicht. Interessant daran ist, dass der Entwickler erst 1 Jahr später (2018) darauf reagiert hat, allerdings nur mit der Empfehlung eines Workarounds.

Spätestens mit dem Upgrade auf Version 3 sollte man erwarten können, dass eine auf permanente m2ts-Ausgabe wohl einfach zu implementierende Konfigurationsmöglichkeit vorhanden ist!

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3740
  • ich hab keine Macken - das sind Special Effects!
Re: Dateien speichern im Format "m2ts"
« Antwort #3 am: Juni 30, 2020, 15:26:44 »
Spätestens mit dem Upgrade auf Version 3 sollte man erwarten können, dass eine auf permanente m2ts-Ausgabe wohl einfach zu implementierende Konfigurationsmöglichkeit vorhanden ist!

Schau mal, dieses Teil schimpft sich TS Doctor, nicht BluRay Doctor. M2TS hat im TV Bereich gar nix zu suchen sondern befindet sich eigentlich nur auf silbernen Scheiben.

Insofern kannst Du gerne irgendwas erwarten, aber Deine Chancen es zu bekommen, sehe ich als gering bis nicht vorhanden an.


Lächle! Du kannst sie nicht alle töten!

Snipstream

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
  • DVB User
Re: Dateien speichern im Format "m2ts"
« Antwort #4 am: Juli 02, 2020, 01:56:53 »
Lieber Mam,

da ist doch einiges zu klären:

1. Das Teil heißt zwar "TS Doktor" und kann nicht nur "heilen", sondern auch erfreulicherweise M2TS-Dateien sowohl erzeugen als auch einlesen.

2. Wenn du den Link von lundefugl angeschaut hättest, dann wüsstet du, dass es Ferseher gibt, die über das Netzwek nur M2TS verarbeiten können. Mein Fernseher kann TS-Dateien vom NAS-Laufwerk zwar auflisten, aber auch nicht lesen. Um das Neukodieren meines gesamten Datenbestandes zu vermeiden, hatte ich vor 10 Monaten nach einer Lösung gesucht und herausgefunden, dass eine Umbenennung in MP4 das Problem löst - glücklicherweise können herkömmliche Videoprogramme diese umbenannten Dateien problemlos wiedergeben. Lediglich der TS Doktor kann es nicht direkt, weil er offensichtlich nur auf die Dateiendung schaut und nicht auf den Dateiinhalt. Jetzt speichere ich die Dateien natürlich im M2TS-Format.

3. Dein letzter Satz klingt nicht nach Fortschrittswillen. Wenn der TS Doctor schon so fortschrittlich ist, dass er sich merkt, wenn der Abwender zum ersten Mal eine einzelne Datei im M2TS-Format speichert und bei folgenden Speicherungen wiederum einer einzelnen Datei dieses Format vorschlägt, dann ist es doch nur zu logisch, dass er es auch dann tut, wenn von einer Aufnahme mehrere Datein erzeugen werden sollen. Wie heißt es so schön: Wer A sagt muß auch B sagen!


 


www.cypheros.de