TS-Doctor 3.0 www.cypheros.de

Autor Thema: Vantage VT-100S HD+  (Gelesen 29 mal)

Cypheros

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8012
    • Cypheros Software Seite
Vantage VT-100S HD+
« am: Mai 22, 2020, 23:53:57 »
Bin gerade über den Vantage VT-100S HD+ gestolpert. Es handelt sich um einen Linux-basierten HD+ zertifizierten Receiver mit STi7105(450MHz) Chipsatz, interner Sata Festplatte, Ethernet, USB, HD+ Kartenschacht und CI+ Cam-Slot.

Eigentlich ein altes Schätzchen das im Jahre 2013 zuerst verkauft wurde für etwa 400,- bis 500,- Euro. Was dieses Ding so interessant macht, ist das Betriebssystem. Ich kenne sonst keinen HD+ zertifizierten Receiver mit Linux als Betriebssystem.

Die Firma Vantage Digital GmbH aus Karlsbad scheint es nicht mehr zu geben. Zumindest alle Webseiten sind down. Also keine Firmware-Updates oder sowas mehr, was in diesem Fall ein Vorteil ist.

Wie alle zertifizierten HD+ Receiver nimmt der VT-100S alle Sendungen verschlüsselt auf, wenn man eine HD+ Karte im HD+ Karten-Slot verwendet.

Ich habe aber mal probiert ein Sky-Modul mit Sky-Karte in den CI+ Slot einzusetzen und was soll ich sagen, alle Sendungen werden unverschlüsselt aufgenommen.
Das Gleiche, wenn man ein HD+ Modul verwendet.

Das Beste daran ist aber, dass man die Aufnahmen ganz einfach auf USB kopieren oder per FTP (7 MByte/s) oder DLNA herunterladen kann.

DLNA hat leider einen Haken, denn wenn die Aufnahme gesplittet wird, was die Box alle 2 GByte macht, kann man per DLNA nur auf die erste Datei zugreifen. Allerdings kann man die zusätzlichen Dateien ganz einfach in der Box umgenennen von "Krieg der Sterne.001" in "Krieg der Sterne_001.trp", etc. und dann doch per DLNA herunterladen.

Meine Firmware-Version ist 01.27NL-O vom 10.12.2015.

Ich bin nicht sicher ob das eine Besonderheit dieser Firmware-Version ist oder ob alle VT-100S HD+ diese Aufnahme-Hintertür haben.

« Letzte Änderung: Mai 23, 2020, 01:11:21 von Cypheros »

 


www.cypheros.de