TS-Doctor 3.0 www.cypheros.de
Werbung
Amazon

Autor Thema: VU+ Duo 2: Massenhaft Fehler beim Schneiden  (Gelesen 199 mal)

Ratman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • VU+ User
    • Profil anzeigen
VU+ Duo 2: Massenhaft Fehler beim Schneiden
« am: Januar 02, 2020, 09:38:32 »
Moin liebe Gemeinde.

Zunächst einmal ein frohes neues Jahr, ich wünsche euch viel Glück und Gesundheit für 2020 und alles, was ihr euch auch wünscht.

Ich habe hier ein Problem, welches (vermutlich) nichts mit TS-Doctor zu tun hat. Aber da sich hier geballtes Fachwissen rund um die Struktur von Aufnahmedateien tummelt, versuche ich es erstmal hier.

Folgendes Problem: Ich besitze zwei Festplattenrekorder von VU+, nämlich eine Uno 4K und eine Duo2, beide mit Modulen für den Kabelempfang ausgestattet (im Falle der Duo2 mit zwei Stück) und beide mit einer Karte von Unitymedia ausgestattet, die in einem CI-Modul von UM steckt. Nehme ich mit der Uno 4K Sendungen auf, lassen sich diese ganz normal anschauen und auch mit TS-Doctor schneiden. Dabei gibt es nur in den seltensten Fällen mal einen Fehler.

Ganz anders jedoch mit der Duo2. Aufnahmen, die ich mit diesem Gerät erstelle, zeigen beim Streamen über die Weboberfläche der VU+ keine Fehler (als Player fungiert hier VLC). Beim Schneiden jedoch hagelt es Errors wie

Zitat
PES ERROR  : For PID 064B 22:43:58.059 PES packet 00000009 is invalid (PSCPrefix,ControlBitsHd,ControlBitsPTS2,MarkerBit1PTS2,ControlBitsDTS,MarkerBit2DTS,MarkerBit3DTS,SizeMismatch), starting with TS packet 0003360D Size: 89 should be 6644

In einer halbstündigen Aufnahme kommt es im Schnitt zu über 1.000 Fehlern dieses Typs. Ich habe mal beispielhaft eine Log-Datei angehängt, die beim Schneiden einer Folge von "Medical Detectives" erzeugt wurde.

Ich habe die Duo2 gestern komplett neu installiert (VTi 14.0.5), da ich vermutete, dass evtl. etwas mit der Installation nicht stimmt. Die Fehler jedoch bleiben. Meine Frage wäre nun, wo ich mit der Fehlersuche ansetze bzw. woher die Probleme rühren könnten. Kann es auch ein Hardwarefehler sein? Die Box hat nämlich bis vor einigen Monaten noch keine Probleme gemacht.

Ich bedanke mich schon mal recht herzlich für die Analyse des Logfiles und Tipps für das weitere Vorgehen.

Gruß,
Tom

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3600
  • ich hab keine Macken - das sind Special Effects!
    • Profil anzeigen
Re: VU+ Duo 2: Massenhaft Fehler beim Schneiden
« Antwort #1 am: Januar 03, 2020, 11:20:45 »
Leider habe ich keine direkte Lösung für Dein Problem, aber, als ich unlängst auf Kabel umgeschwenkt bin, traten auch ein paar Hässlichkeiten auf, die zu extremen Störungen (einiger Sender nur!) geführt haben.

Deshalb mal einige grundsätzliche Tipps:

1) "Length does matter"
Die Kabellänge ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass die hinteren Geräte ein immer schwächeres Signal erhalten. Das machte sich hier in dramatischen Verpixelungen auch schon im normalen TV Betrieb bemerkbar

2) "dont mix SAT with Cable Stuff"
Ursprünglich hatte ich im Leitungsweg einen kleinen 1x4 Verteiler installiert, der zwar DC Durchlass hatte, aber für SAT Empfang gedacht war (steht ja so nicht wirklich direkt drauf). Was man von außen nicht so sieht, DIE DINGER ENTHALTEN FILTER! Frequenzen im obenen Bereich werden stark abgesenkt, für SAT unkritisch, im Kabel finden sie jedoch Anwendung! Dadurch war der letzte Transponder (mit diversen Programmen) gar nicht, oder nur als Pixelbrei empfangbar. Die Dinger haben auch noch ne ordentliche Dämpfung pro Anschluß, auch wenn die gar nicht belegt sind. Mein 4x Splitter hatte 8db, ich brauchte aber nur 2 Anschlüsse. Ein neuer Splitter, nur 2x und für Kabel geeignet, hat 6,16€ bei der Amazone gekostet und schon waren alle Pixel verschwunden.
Dasselbe gilt übrigens auch für Wanddosen. Jede Dose dämpft und alle enthalten Filter. Selbst Dosen mit extra Kabelausgang können "falsch" sein, wenn sie nur die Filter gemäß alter Norm enthalten. Auch so eine Dose kostet nicht die Welt, im Zweifel eine Markendose ordern und in der Wand tauschen.

3) "slow drives dont like to record"
Überprüf mal, ob die Festplatte im Recorder nicht ihren End-of-Life Punkt schon überschritten hat. Meistens sind da die eigentlich falschen Platten verbaut (ist billiger) und sie sterben nach Ablauf der Garantie den Hitzetod. Bei den heutigen Preisen lohnt sich der Austausch hin zu einer SSD. Weniger Stromverbrauch, weniger Hitze und viel schneller.
Also die alter mal ausbauen, an den Computer packen und etwas stressen. Manche sterben dann schnell den Schreib/Lesetest Tod,
Heutige SSD sollten das Problem mit Overprovisioning nicht mehr besitzen. Das verwendete Linux der Receiver ist meist zu doof dazu.



« Letzte Änderung: Januar 03, 2020, 11:23:57 von Mam »
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten!

Ratman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • VU+ User
    • Profil anzeigen
Re: VU+ Duo 2: Massenhaft Fehler beim Schneiden
« Antwort #2 am: Januar 03, 2020, 11:39:19 »
Moin Mam.

Besten Dank für deine Tipps. Hier mal ein kurzes Feedback, bevor ich an die Prüfung gehe:

zu 1) Es könnte tatsächlich sein, dass die Duo2 in der Kette weiter hinten hängt, werde ich gleich mal prüfen

zu 2) Da ich nur "Cable Stuff" habe und die Geräte schön brav hintereinander in der Kette hängen, gibts auch keinen Verteiler, der das Signal schwächt. Ich werde aber mal testweise die Kabel tauschen.

zu 3) Ich kann gerne mal eine andere (neuere) Platte reinbauen und damit mal testen. Ich würde aber die Platte nicht als Verursacher des Problems sehen. Wäre die Platte bzw. einzelne Sektoren defekt und die Reserver-Sektoren wären ebenfalls schon aufgebraucht, müsste es Schreib-/Lesefehler geben. Diese bleiben jedoch bisher aus.

Eine SSD wäre meiner Meinung nach völlig over the zop in einem Festplattenrekorder. Selbst die langsamsten Platten sind immer noch schnell genug, um zwei bis drei Streams gleichzeitig aufzuzeichnen. Die Geschwindigkeit einer Festplatte kommt m.E. erst dann zum Tragen, wenn man die Aufnahmen zum Schneiden umkopieren muss. Da kann es dann vorkommen, dass die Platte zum limitierenden Faktor wird und man die volle Bandbreite des Gigabit-LAN gar nicht erreicht.

Ich habe gestern übrigens mal zwei Sendungen von ARD und ZDF aufgenommen. Und beim Schneiden dieser Aufnahmen traten überraschenderweise gar keine Fehler auf. Das Problem scheint sich daher auf die verschlüsselten Sender zu beschränken. Könnte es sein, dass die UM-Karte bzw. das CI-Modul nen Schlag hat? Da ich zwei Karten habe, könnte ich ja mal mit der anderen VU+ über Kreuz tauschen. Wenn meine Vermutung stimmt, müsste dann ja der Fehler mitwandern.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3600
  • ich hab keine Macken - das sind Special Effects!
    • Profil anzeigen
Re: VU+ Duo 2: Massenhaft Fehler beim Schneiden
« Antwort #3 am: Januar 03, 2020, 11:51:02 »
zu 2) Da ich nur "Cable Stuff" habe und die Geräte schön brav hintereinander in der Kette hängen, gibts auch keinen Verteiler, der das Signal schwächt. Ich werde aber mal testweise die Kabel tauschen.
Jein  ;D Das Durchschleifen von Receiver 1 ist u.U. "schlechter" als so eine Weiche. Muss man in der Doku nachlesen. Es ist aber recht unerheblich, wenn R2 nur ein-5m weg ist. Meine "Längen" hier sind schon bis zu 60m

Eine SSD wäre meiner Meinung nach völlig over the zop in einem Festplattenrekorder. Selbst die langsamsten Platten sind immer noch schnell genug, um zwei bis drei Streams gleichzeitig aufzuzeichnen.
Ich hab mich da vielleicht nicht klar genug ausgedrückt. Bei der SSD geht es mit gar nicht so um die extra Speed, sondern um den deutlich geringeren Stromverbrauch und die geringere Wärmeentwicklung. Die Netzteile der Receiver sind nicht die stärksten und ohne Lüfter kann es schon tropisch warm in der Kiste werden. Beides ist nicht gut für normale Platten.
Und es kann gut sein, dass eine Platte "kurz vor dem Exitus" ist und ab und zu mal kurz hakt, bis der jeweilige Sektor verfügbar ist. Das kann dann auch zu solchen Störungen führen, da der Stream nicht wartet.

Könnte es sein, dass die UM-Karte bzw. das CI-Modul nen Schlag hat? Da ich zwei Karten habe, könnte ich ja mal mit der anderen VU+ über Kreuz tauschen. Wenn meine Vermutung stimmt, müsste dann ja der Fehler mitwandern.
Es steht eher zu befürchten, das Karte und/oder Modul auf jeweils einen einzelnen Sender beschränkt sind. Nimmst Du mehr als eine Sendung (verschlüsselt) auf, so verweigern sie die Mitarbeit.
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten!

Cypheros

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7800
    • Profil anzeigen
    • Cypheros Software Seite
Re: VU+ Duo 2: Massenhaft Fehler beim Schneiden
« Antwort #4 am: Januar 03, 2020, 12:01:12 »
Die Fehler im Log deuten tatsächlich darauf hin, dass zeitweise Probleme mit der Entschlüsselung gibt. Es sind sehr viele verschlüsselte Pakete aufgeführt. Hast Du zusätzlich noch ein Softcam laufen? Falls ja, deaktiviere das mal vorübergehend.

Auch CI-Module haben manchmal Temperaturprobleme. Falls der Receiver eine Klappe vor dem Modul hat, lass die mal auf und sorge für eine gute Kühlung.

Moko

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Vu+ Dou², TSD2
    • Profil anzeigen
Re: VU+ Duo 2: Massenhaft Fehler beim Schneiden
« Antwort #5 am: Januar 03, 2020, 15:34:54 »
Auch wenn es eventuell unwahrscheinlich ist:
Schraub mal Deine Duo² auf und kontrolliere die Kondensatoren auf dem Netzteil ob die evtl dicke Backen machen.
Bei meiner hatte ich die Woche vor Weihnachten das Problem daß morgens die Festplatte nicht mehr gemountet war, bzw. wenn ich was aufnehmen wollte wurde, trotz 4 Tunern, immer auf den jeweiligen Kanal umgeschaltet, sprich: die anderen Tuner waren nicht mehr verfügbar.
Wollte eigentlich testweise mal eine andere Platte einbauen, um das Problem mit dem unmounten in den Griff zu bekommen, und siehe da: die Kondensatoren waren ausgetrocknet.
Neue eingebaut: keine Probleme mehr seitdem.
Wie gesagt, Chance dass es bei Dir das Gleich ist ist gering, aber nicht auszuschließen.

Ratman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • VU+ User
    • Profil anzeigen
Re: VU+ Duo 2: Massenhaft Fehler beim Schneiden
« Antwort #6 am: Januar 04, 2020, 09:44:04 »
zu 2) Da ich nur "Cable Stuff" habe und die Geräte schön brav hintereinander in der Kette hängen, gibts auch keinen Verteiler, der das Signal schwächt. Ich werde aber mal testweise die Kabel tauschen.
Jein  ;D Das Durchschleifen von Receiver 1 ist u.U. "schlechter" als so eine Weiche. Muss man in der Doku nachlesen. Es ist aber recht unerheblich, wenn R2 nur ein-5m weg ist. Meine "Längen" hier sind schon bis zu 60m
Örks  :o Nee, bei mir ist das Kabel von der Wanddose zur VU+ Uno so um die 10 Meter. Die VU+ Duo2 steht direkt daneben und ist dementsprechend mit einem kurzen Kabel mit der Uno verbunden. Dann noch ein kurzes Kabel vom ersten Kabelmodul zum Zweiten.

Eine SSD wäre meiner Meinung nach völlig over the zop in einem Festplattenrekorder. Selbst die langsamsten Platten sind immer noch schnell genug, um zwei bis drei Streams gleichzeitig aufzuzeichnen.
Ich hab mich da vielleicht nicht klar genug ausgedrückt. Bei der SSD geht es mit gar nicht so um die extra Speed, sondern um den deutlich geringeren Stromverbrauch und die geringere Wärmeentwicklung. Die Netzteile der Receiver sind nicht die stärksten und ohne Lüfter kann es schon tropisch warm in der Kiste werden. Beides ist nicht gut für normale Platten.
Und es kann gut sein, dass eine Platte "kurz vor dem Exitus" ist und ab und zu mal kurz hakt, bis der jeweilige Sektor verfügbar ist. Das kann dann auch zu solchen Störungen führen, da der Stream nicht wartet.
Hm, einen Lüfter hat die Duo2 ja und der läuft auch. Und laut Display sind die Temperaturen in dem Teil auch absolut im normalen Bereich. Werde trotzdem mal eine externe Platte anschließen und testweise ein paar Aufnahmen auf diese Platte machen. Denke aber eher, dass die Ursache für meine Probleme im CI-Modul oder der Karte zu suchen sind, da Aufnahmen von FTA-Sendern keine Probleme machen.

Könnte es sein, dass die UM-Karte bzw. das CI-Modul nen Schlag hat? Da ich zwei Karten habe, könnte ich ja mal mit der anderen VU+ über Kreuz tauschen. Wenn meine Vermutung stimmt, müsste dann ja der Fehler mitwandern.
Es steht eher zu befürchten, das Karte und/oder Modul auf jeweils einen einzelnen Sender beschränkt sind. Nimmst Du mehr als eine Sendung (verschlüsselt) auf, so verweigern sie die Mitarbeit.
Hm... Nein, eigentlich nicht. Die Probleme mit meinen Aufnahmen sind unabhängig davon, ob ich eine oder mehrere Aufnahmen zur gleichen Zeit mache oder ob ich während dessen einen anderen Sender schaue. Eigentlich ist die Duo2 nur meine Zweitbox für Notfälle, falls die Uno schon mit Aufnahmejobs eingedeckt ist und ich unbedingt noch eine weitere Sendung aufnehmen will.


Ratman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • VU+ User
    • Profil anzeigen
Re: VU+ Duo 2: Massenhaft Fehler beim Schneiden
« Antwort #7 am: Januar 05, 2020, 14:42:33 »
Die Fehler im Log deuten tatsächlich darauf hin, dass zeitweise Probleme mit der Entschlüsselung gibt. Es sind sehr viele verschlüsselte Pakete aufgeführt. Hast Du zusätzlich noch ein Softcam laufen? Falls ja, deaktiviere das mal vorübergehend.
Sorry, hatte deine Antwort komplett übersehen  :o Nein, ein Softcam ist nicht installiert

Auch CI-Module haben manchmal Temperaturprobleme. Falls der Receiver eine Klappe vor dem Modul hat, lass die mal auf und sorge für eine gute Kühlung.
Alles klar, werde ich testen!

 


www.cypheros.de