TS-Doctor 3.0 www.cypheros.de

Autor Thema: Keine zweite Datei, wenn Schnittbereiche zu nahe aneinander  (Gelesen 1946 mal)

kdp

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • DVB User
Keine zweite Datei, wenn Schnittbereiche zu nahe aneinander
« am: September 14, 2015, 12:50:51 »
Wenn eine Aufzeichnungsdatei zwei Schnittbereiche enthält, die zu nahe beieinander sind, wird die zweite Datei nicht erzeugt.
Siehe die angehängte Log-Datei mit zwei Folgen einer Serie. Die Schnittbereiche wurden geteilt und explizit einzeln benannt - Teil_1 und Teil_2.
Es wurde nur Teil_1 erzeugt. Teil_2 war eine Datei mit 0 Byte laut Log bzw. wurde nicht angelegt.
Wenn man die Bereiche in getrennten Läufen einzeln markiert und erzeugt, gibt es kein Problem.

Betriebssystem WIN7, Programmversion 1.2.173 Beta

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3798
Re: Keine zweite Datei, wenn Schnittbereiche zu nahe aneinander
« Antwort #1 am: September 14, 2015, 13:46:35 »
hmm, ich mach das eigentlich dauernd und hatte noch nie Probleme damit ?!?!?!?  :o

Iss klar, das hilft Dir jetzt nicht wirklich weiter, aber vielleicht liegst ja am "Workflow" ?

Ich such mir immer das Ende der ersten Folge, setze einen Marker, GEHE EINEN I-FRAME weiter (!), und mache dann "trenne Bereiche an den Markern".

Andere Abläufe haben immer zu Verwirrungen des Doctors geführt und zu großen Klickorgien, um das wieder richtig hinzubekommen. Seit ich es mache, wie oben beschrieben, flutschte es völlig unproblematisch.

Allerdings ist in Deiner Datei noch erschwerenderweise ein PCR-Jump drin. Vielleicht solltest Du erstmal den wegmachen (Komplettdurchlauf OHNE Schnitt, anschließend die Ausgabedatei laden und die dann schnippeln) und dann sehen, was passiert ?

kdp

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • DVB User
Re: Keine zweite Datei, wenn Schnittbereiche zu nahe aneinander
« Antwort #2 am: Oktober 27, 2015, 10:02:51 »
Ich hatte das Problem bei mehreren Aufzeichnungen. Ich habe jeweils das Ende des ersten Bereichs gesucht und bin dann einen I-Frame weitergegangen, wie empfohlen. Danach das Bereichsende gesetzt. Dann einen I-Frame vor und dann den Anfang des neuen Bereichs gesetzt. Leider hat das auch nichts genützt. Als Workaround schneide ich nun zweimal.
Rechts neben dem Positions-Zähler wird dann ja auch angezeigt, ob es sich um einen I-Frame handelt. Geht man dann einen I-Frame zurück und wieder vor, müßte man ja wieder auf einem I-Frame landen. Es wird aber kein solcher angezeigt.
Aktuell verwendete Version 1.2.176 Beta

Es hat sich gezeigt, dass das Programm die Benennung der Bereiche anscheinend komplett ignoriert.
Ich habe eine Datei geschnitten mit zwei Nutzbereichen. Die habe ich beide benannt - siehe anhängenden Log-File.
Das Ergebnis war, dass eine Ausgabedatei erstellt wurde, die den Namen der Eingabedatei hatte (in einem anderen Verzeichnis). Diese enthielt beide Bereiche mit Nutzdaten hintereinander. Die Einzeldateien aus den benannten Bereichen wurden nicht erstellt. Das Log weist sie mit 0 Byte aus.
Diese Verhalten, dass die Bereichsbenennungen komplett ignoriert werden, habe ich früher nicht beobachtet.
Um nachvollziehbar zu machen, wie der Fehlerzustand aussieht, habe ich eine Dateien mit einem Screenshot angehängt.
Der angezeigt Zustand dürfte nach meinem Verständnis eigentlich nicht möglich sein.
« Letzte Änderung: Oktober 29, 2015, 20:53:25 von kdp »

 


www.cypheros.de