TS-Doctor 2.0 www.cypheros.de

Autor Thema: Import von MP4  (Gelesen 1726 mal)

Caribe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Import von MP4
« am: Januar 10, 2018, 18:10:58 »
Hallo
nachdem ich beim Ausprobieren des TSD 2 bin, kommt schon die nächste Frage.
Gibt es beim Import von MP4 Videos eine Größenbeschränkung? Z.B. bei >2GB kommt die Fehlermeldung "tsMuxeR.exe funktioniert nicht mehr". Wird also nicht geöffnet, sondern bricht sofort ab. Kleinere Dateien von mehreren hundert MB macht er auf.
Das direkte Öffnen von mehreren GB großen rec Dateien funktioniert zB. problemlos.
Gruß C.

Cypheros

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7605
    • Profil anzeigen
    • Cypheros Software Seite
Re: Import von MP4
« Antwort #1 am: Januar 15, 2018, 00:17:41 »
Nein, es gibt da keine 2GB Grenze. Habe testweise mal eine 3,9GB MP4-Datei importiert und kein Problem festgestellt.

Caribe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #2 am: Januar 15, 2018, 16:48:42 »
OK, ich habe inzwischen mehrere Tests gemacht. Bei einigen Aufnahmen (ca. 1,5 GB) hatte ich zuvor auch die genannten Probleme. Jetzt hab ich mit einer anderen Aufnahmeeinstellung alle erfolgreich in den TSD2 importieren können.
Werde damit auch noch versuchen, eine größere Videodatei zu erstellen und importieren.
Bin sehr zufrieden mit dem neuen Doctor.
 Gruß

Caribe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #3 am: Januar 17, 2018, 17:49:53 »
Ich habe nun mit anderen Mp4- Videos das Importieren probiert. Ab ca. 2,6 GB aufwärts kommt die Fehlermeldung des tsMuxers.
Probeweise hab ich mal die großen Mp4 (teilweise bis 12 GB) in Mkv konvertiert. Die werden vom TSD ohne murren eingelesen und verarbeitet. Ist zwar ein Schritt mehr, aber es geht erst mal.

Hangloose

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #4 am: Februar 03, 2018, 17:00:38 »
Ich bekomme beim Importieren von mp4 Dateien meist die Meldung "Error: Invalid chunk offset 48".
Wandle ich die Datei um in mkv geht es danach, aber das kann ja nicht sinnvoll sein.

Caribe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #5 am: Februar 09, 2018, 16:23:14 »
Hallo
Ich stelle das mal hier mit rein, da es auch um den Import geht.
Folgende Schritte hab ich gemacht:
- ts- Datei mit TSD geschnitten, ergab ca. 6GB
- in Handbrake auf eine mp4 mit 1,7GB verkleinert
- zum probieren diese in TSD importiert. Dabei kommt die Fehlermeldung "first PCR not found" und der TSD rödelt beim Start-End-Check ewig herum und es passiert nichts weiter.
Hab das auch mit mkv- Dateien probiert, die auf dem gleichen Weg angelegt wurden. Geht an der Stelle auch nicht weiter.
Was kann da schief laufen?

Edit:
Habe eine ts-Datei anstatt mit Handbrake mit mkv-Toolnix in mkv umgewandelt. Diese wird vom TSD importiert. Scheint also vielleicht an einer Einstellung in Handbrake zu liegen.

Gruß
« Letzte Änderung: Februar 09, 2018, 16:44:24 von Caribe »

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3484
  • ich hab keine Macken - das sind Special Effects!
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #6 am: Februar 10, 2018, 11:35:11 »
nun ja, Du beschreitest einen "merkwürdigen" Weg  ;D

In der Wertschöpfungskette ist die Verarbeitung normalerweise:

Aufnahme (Rohdaten) -> TS Doc (Schnitt/Spurauswahl/Fehler rausschneiden) -> Handbrake & Co (Eindampfen / Konvertieren)

und nicht andersrum.

Das liegt vor allen Dingen daran, dass man möglichst lange "verlustfrei" arbeitet, und erst ganz am Ende eine verlustbehaftete Ausgabedatei erzeugt. Würde man diese weiterbearbeiten, so würden sich die Verluste wie zu weiland analogen Zeiten immer weiter aufaddieren und die Qualität bis zur Unkenntlichkeit absinken.

Insofern ist es eine ganz schlechte Idee, eine MP4 Datei aus Handbrake wieder in den Doc zu packen und dran rumzuschnippeln. Zumal bei MP4 auch meist nur noch eine Audiospur und keine Untertitel überlebt haben...

Also, bitte bedenke Deinen "Workflow" nochmal und überlege genau, was Du eigentlich willst.

Lächle! Du kannst sie nicht alle töten!

Caribe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #7 am: Februar 10, 2018, 19:11:48 »
OK, verstehe. Ich dachte immer, die mp4 und mkv sind auch fast verlustfrei, da alles digital.
Aber eigentlich war das Ganze auch mehr zum probieren gedacht, um den Problemen beim Import in den TSD auf die Spur zu kommen.
Da ich auch einige große mp4 Videos bereinigen und eindampfen möchte (siehe https://cypheros.de/forum_ger2/index.php?topic=4124.msg28128#msg28128 ) aber mit dem Import Probleme habe (siehe oben), wollte ich diesen Weg mal probieren.

Gruß

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3484
  • ich hab keine Macken - das sind Special Effects!
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #8 am: Februar 10, 2018, 19:46:31 »
OK, verstehe. Ich dachte immer, die mp4 und mkv sind auch fast verlustfrei, da alles digital.

Nein, leider ist das ein großer Denkfehler.
Es gibt ja reichlich verschiedene Videoformate, mp4 und mkv gehören nicht dazu.
Sie sind vielmehr nur reine "Container", also irgendwas, wo man was anderes reinpacken kann. Wie z.B. ein Schrank, den man mit Wäsche füllt (ob Nerzmantel oder Reizwäsche ist dem Schrank ziemlich egal  :-* )

Aber so ganz unrecht hast Du auch nicht, der Container selber ist verlustfrei, es kommt also genau DAS wieder raus, was man vorher reingepackt hat.

Die gebräuchlichen Videoformate wie H264, H265, MPEG-2 gehören alle in den Consumerbereich. Sie sind dafür gedacht, abgespielt zu werden, nicht bearbeitet zu werden.
Deshalb erlauben es Tools wie z.B. der TSDoc auch nicht, Schnitte an beliebigen Stellen zu machen, das kodierte Videosignal enthält nur ab und zu "Vollbilder", bei denen man einen Schnitt beginnen kann (ohne Klötzchen zu bilden).

"richtige" Schnittprogramme arbeiten sehr häufig mit vollständig dekodierten Einzelbildern, da kann dann ein Film schon mal ein paar Terrabyte groß werden während der Bearbeitung. Das Endergebnis wird dann hinterher wieder verlustbehaftet in ein Consumerformat umgewandelt und ausgegeben, das spart dann massig Platz.

Ist alles insgesamt reichlich kompliziert, Du wirst Dich da noch sehr tief einlesen müssen um die Zusammenhänge zu verstehen.
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten!

Caribe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #9 am: Februar 11, 2018, 16:26:50 »
Danke für die Erklärungen. Ist schon ziemlich kompliziert. Früher mit mpeg auf dem Röhrenfernseher hat man halt die schlechte Qualität kaum gesehen, da alles so aussah, aber heute will man schon alles in guter Qualität haben.

Hangloose

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #10 am: Februar 13, 2018, 10:10:50 »
Also ich nehme im Moment das MKVToolNix, welches die mp4 Datein innert Sekunden in ein MKV umwandelt. Dieses importiere ich dann in TS-Doctor2 und kann es so bearbeiten. Etwas mühsam, aber halbwegs in angenehmer Zeit machbar.

Caribe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #11 am: Februar 13, 2018, 17:08:25 »
Ja, habe ich auch schon so probiert. Damit geht es meistens mit dem Import in den TSD.

Hangloose

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #12 am: Oktober 08, 2018, 21:00:51 »
Leider ist das Problem immer noch vorhanden, ohne vorherigem Multiplexen in MVKToolNix funktioniert der Import der mp4 Dateien nicht. Gibt es da in absebarer Zeit eine interne Lösung?

Fehelrmeldung:

Error:
Error: Invalid AAC frame for track #2 at position 365

Cypheros

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7605
    • Profil anzeigen
    • Cypheros Software Seite
Re: Import von MP4
« Antwort #13 am: Oktober 09, 2018, 18:47:19 »
Leider ist MP4 ein recht komplexes Format, bei dem es nicht leicht ist alle Format-Varianten zu untersützten.
Woher stammt die Aufnahme? Gbit es nicht die Möglichkeit im TS-Format aufzunehmen?
Kannst Du uns eine kurze Beispiel-Datei zur Verfügung stellen zum Testen?

Hangloose

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • DVB User
    • Profil anzeigen
Re: Import von MP4
« Antwort #14 am: Oktober 09, 2018, 20:07:39 »
Die Datei kommen von der Mediathek des Schweizer Fernsehen.
https://workupload.com/file/9rvNSzq5
Mit dem Umweg über MKVToolNix funktioniert der Import, aber nicht direkt.

 


www.cypheros.de