TS-Doctor 2.0 www.cypheros.de

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Plauder-Ecke / Re: 4k Frust
« Letzter Beitrag von Mam am März 24, 2019, 16:13:41 »
Vorurteilsbeladen nicht richtig, zu wenig, zu kurz ausprobiert, das Unterbewusstsein hat dir die falsche Brille aufgesetzt.. usw... :P
Du träumst nicht schlecht, und dass sogar am hellichten Tage.

Zitat
Mein 7-jähriger Enkel spielt grad Mario Kart in 4k und steht voll drauf. Überhaupt 4k Spiele, mit der richtigen Graka der Wahnsinn..  :P
Ich bin recht sicher, dass Dein Enkel auch mit der Auflösung eines SNES zufrieden wäre. Aber ich habs mit Assassin's Creed Odysee, ein paar ordentlichen GraKas im Verbund (lustig, wenn der Rechner 64Gb RAM hat, aber nochmal 24Gb GraKa RAM drin schlummern) und einem adäquaten Monitor probiert. Und der Unterschied zu Full HD war nicht wirklich signifikant.
(PS: Brille ist gerade mal 6 Wochen alt, scharf wie Nachbars Lumpi!)
2
Plauder-Ecke / Re: 4k Frust
« Letzter Beitrag von testest am März 24, 2019, 12:28:56 »
Vorurteilsbeladen nicht richtig, zu wenig, zu kurz ausprobiert, das Unterbewusstsein hat dir die falsche Brille aufgesetzt.. usw... :P

Mein 7-jähriger Enkel spielt grad Mario Kart in 4k und steht voll drauf. Überhaupt 4k Spiele, mit der richtigen Graka der Wahnsinn..  :P
3
Plauder-Ecke / Re: 4k Frust
« Letzter Beitrag von Mam am März 24, 2019, 11:51:26 »
Ich sitz doch hier davor und ihr habts noch nichtmal probiert.

Wenn ichs nicht probiert hätte, könnte ich wohl kaum hier mitreden, oder?

Probiert, für schlecht befunden, sein gelassen  ;D
4
Plauder-Ecke / Re: 4k Frust
« Letzter Beitrag von testest am März 24, 2019, 11:37:56 »
Ich sitz doch hier davor und ihr habts noch nichtmal probiert. Aber scheints bin ich hier in die anti-4k Fankurve geraten (übrigens Fussball ist auch viel schärfer mit 4k).

Also badet und wälzt euch noch schön in euren Vorurteilen, bedenkt die Zeit wird euch aber bald überrollen bzw hat euch schon überrollt, tschüüs.
5
Plauder-Ecke / Re: 4k Frust
« Letzter Beitrag von Mam am März 24, 2019, 06:53:53 »
...als die Eisenbahn erfunden wurde...

LOL  ;D
Netter Vergleich, ein innovatives Verkehrsmittel mit einem fast unsichtbaren Update...  8)

Zitat
wieviel auf den Screen passt (Windows auf 150%, Abstand zum TV gleichseitiges Dreieck)
Lassen wir uns mal diese tiefsinninge Erkenntniss auf der Zunge zergehen...  8)
Es passt also mehr drauf, deshalb vergrössere ich solange, bis wieder so wenig wie vorher drauf passt ?  :'(
Klingt für mich irgendwie wiedersinning... und unnötig  :-*

Also, sagen wir mal so: der "4k Nutzen" ist entweder nur marginal, oder sogar gar nicht vorhanden. Nur die Desktop Wallpaper sehen hübscher aus, aber auch nicht wirklich, denn Windoof benutzt ja nur die billigste JPG Auflösung mit deutlichen Farbstufen.

6
Plauder-Ecke / Re: 4k Frust
« Letzter Beitrag von testest am März 24, 2019, 02:50:43 »
Es mag schon lange 8k TVs geben trotzdem schrauben sie immernoch eifrig an 4k weil das noch nicht im Mindesten fertig ausgereift ist, an 8k erst recht...

4k ist im Heimgebrauch sehr sinnvoll (s.o.). Zur Schärfe kommt auch die gewonnene Auflösung im PC Desktop.
Bei 3840x2160 ist einfach mega krass wieviel auf den Screen passt (Windows auf 150%, Abstand zum TV gleichseitiges Dreieck), für weniger Auflösung musste man sich all die Jahre einen astronomisch teuren Monitor kaufen.

Zum Betrachtungsabstand:
als die Eisenbahn erfunden wurde haben führende Professoren davor gewarnt über 100 Stundenkilometer zu fahren weil der menschliche Körper sodann in Stücke gerissen werde. Heute ist die Welt noch viel angefüllter mit Warnungen führender Institute, deren offensichtliche Profilierungssucht und Sinnlosigkeit zum Himmel schreit. Fakenews die falsche Zusammenhänge bunt mixen tun das ihre.
7
Plauder-Ecke / Re: 4k Frust
« Letzter Beitrag von ErichV am März 22, 2019, 23:42:38 »
Tja ich fürchte du hast da was nicht verstanden.. Die schrauben doch schon an 8K und mehr.

"Schrauben" ist gut ... Fernseher mit 8K Auflösung gibt es schon längst im Handel.
Bereits im Jahr 2012 hat die BBC in Kooperation mit einem japanischen Unternehmen namens NHK für das Public Viewing der olympischen Spiele in London 8k taugliche Geräte eingesetzt. Zu diesem Zeitpunkt gab es gerade einmal drei Kameras auf der Welt, mit denen Aufnahmen in 8K vorgenommen werden konnten.

Für den Heimgebrauch bringt die höhere Auflösung keine wirkliche Verbesserung an Schärfe hinsichtlich der Betrachtung des Gesamtbildes. Niemand wird beim Fernsehen nur ein paar Zentimeter entfernt vor dem TV-Gerät sitzen, um einen Ausschnitt des Gesamtbildes kontinuierlich in höherer Auflösung betrachten zu können. Irgendwann gelangt man an einem Punkt an, wo trotz Erhöhung der Bildpunkte das Gesamtbild nicht mehr schärfer vom Auge wahrgenommen werden kann. Da in der Farbwahrnehmung das menschliche Auge noch nicht ausgereizt ist, wurde letztendlich der Schwerpunkt auf HDR gelegt.

Wer empfiehlt was?

Man werfe einen Blick in die Bedienungsanleitung der Gerätehersteller.  ;)
Es gibt anscheinend Leute, denen es schwer fällt abzuschätzen, ob sie einen oder zehn Meter entfernt vor dem Fernseher Platz nehmen sollen.
8
Plauder-Ecke / Re: 4k Frust
« Letzter Beitrag von testest am März 21, 2019, 03:08:01 »
Zitat
Was die Schärfe betrifft, sollen unsere Augen bereits bei Full HD Auflösung die Grenze des Wahrnehmungsvermögens erreicht haben

Tja ich fürchte du hast da was nicht verstanden.. Die schrauben doch schon an 8K und mehr.
Dessen theoretisch erreichbare Schärfe kannste dann wirklich nur noch auf großen Leinwänden (im Kino in der vordersten Reihe) erkennen. Wie heissen noch diese Maxx blabla Kinos in Technikmuseen..?


Zitat
(unter Einhaltung der empfohlenen Distanz zur Bildschirm-/Leinwandgröße).

Wer empfiehlt was?
9
Plauder-Ecke / Re: 4k Frust
« Letzter Beitrag von ErichV am März 20, 2019, 21:58:45 »
Mehr ist offenbar selbst aus 70mm Film der 60ger nicht rauszuholen wenn man nicht künstlich nachschärft.

Ich glaube, dass dies sehr stark von der Qualität der Filmabtastung abhängt.
Mich hat damals schon die Bildqualität von Ben Hur (ebenfalls 70 mm Film) auf der Blu-ray Disc ins Staunen versetzt, weshalb ich weitere technische Verbesserungen für die Zukunft nicht pauschal ausschließen möchte.
Was die Schärfe betrifft, sollen unsere Augen bereits bei Full HD Auflösung die Grenze des Wahrnehmungsvermögens erreicht haben (unter Einhaltung der empfohlenen Distanz zur Bildschirm-/Leinwandgröße).
Künstliche Eingriffe werden sich (vor allem bei älteren Filmen) nur schwer verhindern lassen. Hier ist zu hoffen, dass deren Einsatz zumindest richtig dosiert wird.

Der Hase war eher in dem Gebüsch begraben: wenn die Formulierungen im allgemeinen Verzückungsrausch die Begeisterung auf einfach ALLES ausdehnen, zumal es hier um DEN Klassiker geht bei dem man ruhig auch einiges dicker auftragen kann, verlassen sie dennoch den Pfad der Tugend und übertreiben da und dort.

Vollkommen richtig.
Außerdem ist der Vergleich der Filmqualität anhand von Bildern mit Vorsicht zu genießen. Mit der Wiedergabe des Films ändert sich in der Regel auch das Empfinden des Betrachters.
10
TS-Doctor 2.x / Re: Video-Analyse für einzelne Sendungen
« Letzter Beitrag von Traxx am März 20, 2019, 12:59:14 »
Bei dem neuen Aufnahme Details Fenster mit der einzelnen Video-Analyse darin hab ich ein kleines Problem, und zwar hab ich wie so ziemlich alles ein Makro das mir den Namen der Sendung is die zwischen Ablage kopiert und ich den so einfach als mit anderen Mako als neuen Datei Namen verwenden kann, aber das neue einzelne Sendung Video-Analyse Fenster lässt sich nicht wie bisher mit "Esc" schließen deshalb funktioniert ab der stelle das Mako nicht mehr, Cypi bau mal bitte wieder ein das sich das neue Fenster auch wieder mit der "Esc" Taste schließen lässt, wie wenn es die Video-Analyse für einzelne Sendungen nicht als option gibt.
Seiten: [1] 2 3 ... 10

www.cypheros.de