Cypheros Transportstream Forum

Gert Deutschsprachiger Support => TS-Doctor 2.x => Thema gestartet von: hansam am September 07, 2019, 07:18:16

Titel: Deutlich erkennbarer Qualitätsverlust nach Schnitt
Beitrag von: hansam am September 07, 2019, 07:18:16
Hallo,
Habe TS-Doc 2.2, vuultimo4k, WIN10 64bBit

Jetzt habe ich downgeloaded:
HaaliSplitter   1.13.138
MKVToolnix   11.0.0
tsMuxeR      2.6.12
LAVLight      0.70.2

Ergebnis: deutlich sichtbarer Qualitätsverlust nach dem Schneiden
Film aufgenommen von PRO7

                        vorher      nacher
Typ                   TS-Datei            M2TS-Datei
Größe                4,5GB               1,7GB
Bildbreite           720
Bildhöhe            567
Bitrate               384 kBit/s          192 kBit/s
Datenrate          15000 kBit/s
Einzelbildrate     25.000 Bilder/s
Gesamtbitrate    15192 kBit/s

geändert haben sich nur 3 Werte: Typ, Größe und Bitrate

Was soll ich tun?
Wie lösche ich die 4?
Wenn ja, wie?

immer ein Bit noch frei auf der HD

hansam
Titel: Re: Deutlich erkennbarer Qualitätsverlust nach Schitt
Beitrag von: Cypheros am September 07, 2019, 10:43:15
Bist du sicher, dass wir hier vom TS-Doctor sprechen?

Beim TS-Doctor bleibt die Bildqualität immer zu 100% erhalten!

Du hast offenbar die Aufnahme mit niedrigerer Bitrate rekodiert. Das ist eine Funktion, die der TS-Doctor garnicht unterstützt.
Titel: Re: Deutlich erkennbarer Qualitätsverlust nach Schitt
Beitrag von: xa89 am September 07, 2019, 12:28:56
Wie lösche ich die 4?
Wenn ja, wie?

immer ein Bit noch frei auf der HD

hansam

In den Einstellungen und Systemsteuerung können unerwünschte Programme deinstalliert werden. ;)
Die vom TS Doctor erstellten M2TS-Dateien sind meistens größer als die schon geschnittenen Originaldateien.  :D

Titel: Re: Deutlich erkennbarer Qualitätsverlust nach Schitt
Beitrag von: tsduser am September 07, 2019, 12:42:45
Sorry, aber ausser dem OP (und vielleicht nicht einmal der) weiss niemand, WAS genau in den CONTAINERN vorher und nachher zu finden ist, wie lang die Aufzeichnungen vorher und nachher sind/waren, wie er/sie die Aussage "Qualitaetsverlust" ermittelt hat, ob der "Verlust" sich auf Audio oder Video bezieht, ...
... und vielleicht ist das fehlende "n" in der Betreffzeile ja nicht einmal ein Tippfehler ;-)