Cypheros Transportstream Forum

Gert Deutschsprachiger Support => TS-Doctor 2.x => Thema gestartet von: Chriss am August 31, 2019, 14:29:46

Titel: Große Dateien verarbeiten
Beitrag von: Chriss am August 31, 2019, 14:29:46
Hallo,

ich habe bei mir daheim eine Aufnahme mit 70 GB Dateigröße. Scheinbar hat mein Recorder weiter aufgezeichnet als ich wollte. Im TS Doctor kann ich die Datei öffnen, allerdings wenn ich das Schneidefenster aufmache, sehe ich nur noch ein schwarzes Bild. Kann man da noch was machen, oder ist die Aufnahme schlichtweg zu groß?

TS Doctor Version ist die 2.2.21 auf Windows 10.


Grüße,
Christian
Titel: Re: Große Dateien verarbeiten
Beitrag von: Mam am August 31, 2019, 15:35:27
Die Größe ist unerheblich. Allerdings lassen sich durch Beschränkungen im Sendeprotokoll keine Aufnahmen LÄNGER als 23 Stunden bearbeiten.
Der Grund dafür ist, dass ein Timer, der die Position angibt, alle (ca.) 23 Stunden überläuft, nimmt man mehr auf, dann gibt es eben "doppelte" Stellen in der Aufnahme und jedes Schnittprogramm fliegt auf die Nase.

Allerdings enthält der Doc ein Tool ("Raw Cutter"), mit dem man die Aufnahme brutal (ohne Rücksicht auf den Inhalt) trennen kann, beide Hälften könnten dann getrennt bearbeitet werden, anschließend könnte man die verbleibenden Reststücke eventuell mit MKVToolkit wieder aneinanderpappen.
Ist halt nur mehr Aufwand.
Titel: Re: Große Dateien verarbeiten
Beitrag von: Cypheros am August 31, 2019, 18:12:08
Zitat
Allerdings lassen sich durch Beschränkungen im Sendeprotokoll keine Aufnahmen LÄNGER als 23 Stunden bearbeiten.

Es sind 26,5 Stunden bis zum PCR-Wrap.

Mit dem Raw Cutter in zwei oder 3 Teile aufteilen und dann die Filme da rausschneiden.
Titel: Re: Große Dateien verarbeiten
Beitrag von: Chriss am August 31, 2019, 22:22:10
Super, danke euch. Hat mir sehr geholfen :)