Ger Allgemeine Kategorie > Gute DVB-T2 Receiver mit Aufnahmefunktion

Linux-Receiver (Neutrino,Enigma) wie Dreambox,VU+,Coolstream, etc.

<< < (2/3) > >>

AX98:

--- Zitat von: MikeBatt am Februar 21, 2021, 16:57:13 ---Jedoch wenn man schon einen Enigma2 Reciever hat, dann macht ein Ci Modul gar keinen Sinn, eben weil ich durch SoftCam alles im internen Slot erledigen kann, ausser neurer Sky Sat Karten da geht halt nix.

Ich zeichne seit langer Zeit von TNT-HD oder auch Histor-HD meine Filme und Dokus auf und alles geht sauber.

Auch Aufnahmen von den Privaten in HD kann ich aufzeichnen und den Stream ohne Probleme schneiden

--- Ende Zitat ---

Im DVB-T2 Bereich kann man nur davon träumen alles mit dem SoftCam im internen Slot eines  Enigma2 Recieve zu erledigen.  >:(
Ohne das CI+ Modul von Freenet läuft hier in den deutschen Landen nichts.

Mam:

--- Zitat von: AX98 am Februar 27, 2021, 10:21:28 ---Im DVB-T2 Bereich kann man nur davon träumen alles mit dem SoftCam im internen Slot eines  Enigma2 Recieve zu erledigen.  >:(

--- Ende Zitat ---
Ja, wie gut, dass man Bereiche auch wechseln kann und DVB-T2 eigentlich kein Schwein interessiert  ;D

Daytona-Biker:

--- Zitat ---Ja, wie gut, dass man Bereiche auch wechseln kann und DVB-T2 eigentlich kein Schwein interessiert  ;D

--- Ende Zitat ---
DVB-T2 nicht unbedingt verteufeln. Bild und Ton sind, wenn die Empfangsqualität hinhaut, wirklich in Ordnung. Auch die Komprimierung (H.265) setzt, m. M., Maßstäbe. Nachteilig ist freilich der Bezahlzwang für die Privatsender. Dafür denn aber in (allerdings hochskalierten) Full-HD und, zumindest bei der Pro7/Sat1-Gruppe, auch aufnehm- und archivierbar. Und der Preis liegt, wenn man es halbwegs clever anstellt, bei unter 3,50/Monat und das ohne Mindestvertragslaufzeit. Bei dem Preis-/Leistungsverhältnis kann weder Kabel noch Sat mithalten

Mam:

--- Zitat von: Daytona-Biker am Februar 28, 2021, 10:47:57 ---
--- Zitat ---Bei dem Preis-/Leistungsverhältnis kann weder Kabel noch Sat mithalten

--- Ende Zitat ---
Also Rechnen ist nicht so Deine Stärke, oder?
Sat kostet NIX, wenn Du also jeden Monat die 3,50€ in die Spardose wirfst, kannst Du Dir bald ganz tolles Equipment dafür anschaffen und ab a verdienst Du jeden Monat sogar noch Geld...

Mein Problem mit DVB-T2 ist eigentlich gar nich so der Preis für diese komischen Sender, sondern die jährlichen "Verbreitungskosten", wie wir alle dafür bezahlen dürfen und der immense Stromverbrauch (wir reden hier von einigen 10er Potenzen Unterschied an Kilo- und Megawatt für die Sendemasten) In Anbetracht des doch sehr überschaubaren Verbreitungsbereichs ist das echte Umweltverschmutzung.


--- Ende Zitat ---

Daytona-Biker:
@Mam: Das einzigste wo ich Dir zustimme sind die Verbreitungskosten. Und welche Sender komisch sind da hat jeder seine eigene Auffassung. Die Privatsender verbreiten sehr viel primitive Realitysoaps, für den anderen sind die öffentlich-schrecklichen das links-rot-grüne Staats- und Erziehungsfernsehen schlechthin.
Und ich kann sogar rechnen, ich sprach von den Privatsendern in HD...

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln