TS-Doctor 3.0 www.cypheros.de

Autor Thema: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere  (Gelesen 359 mal)

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4003
der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« am: April 28, 2021, 22:07:04 »
Guckst Du:



Sehr löblich diese 180MB/s, allerdings auch wohl ne glatte Lüge.
Der Doc arbeitet hier über LAN und der lahme Intel-Atom am anderen Ende hat nur ein 1Gbe Lan Anschluß.
Da kann also niemals irgendwas mit 180Mb/s rüberflutschen.

Die einzige Erklärung wäre eventuell, dass die Datei beim ersten (langsamen) Scan komplett im Ram Cache abgelegt wurde, aber bei 10Gb Größe ist das eher unwahrscheinlich.

Also Scheffe, woher kommt der Turbo???

 :o
« Letzte Änderung: April 28, 2021, 22:11:36 von Mam »

Cypheros

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8469
    • Cypheros Software Seite
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #1 am: April 28, 2021, 22:41:06 »
PrimoCache installiert?

Schau doch mal ins log, da siehst du die finale Dauer (nachdem alle Caches geleert sind) und die finale Größe. Daraus kannst du die reale Transferrate berechnen.

File sizes:
            C:\Temp\test\Der Preis der Versuchung.ts 3.263.428 KB [CRC=8BFA6F13]
Cutted packets at the beginning: 40
Cutted packets at the end: 19080
Discarded packets (not needed): 1362069

PID stream sizes
$1121:   2.850.392 KB
$1122:     103.104 KB
$1123:     103.072 KB
$1125:     103.104 KB
$1129:     103.104 KB

PID stream average bitrates
$1121: 2,8 Mbps
$1122: 101,3 Kbps
$1123: 101,3 Kbps
$1125: 101,3 Kbps
$1129: 101,3 Kbps

ERRORS : 0
WARNINGS : 0

Speed: 120,4 MBytes/sec
Duration: 00:00:28
« Letzte Änderung: April 29, 2021, 10:26:44 von Cypheros »

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4003
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #2 am: April 29, 2021, 06:18:50 »
PrimoCache installiert?
Nö, nur auf einem Server (und nicht DIESEM). Deshalb stutze ich ja so.
Oder W10 hat das interne Caching deutlich verbessert, wenn es als Arbeitsplatte sonne ungezügelte NVMe Disk hat? Wäre mir aber neu und nirgendwo angekündigt.

Ach ja, ich vergaß zu erwähnen: die Mauer der Lichtgeschwindigkeit durchbricht der Doc nur bei den ÖRs (eigentlich nur bei Das Erste und One). Bei allen anderen Sendern bleibt er brav knapp unter 100Mb/s.

Logs lesen vor dem 3 Gaffee iss nich so mein Dingen, hängt hinten an, kannse selba machen  ;D
« Letzte Änderung: April 29, 2021, 06:31:41 von Mam »

Kiraly-Cutter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 228
  • Customer Success Manager
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #3 am: April 29, 2021, 07:45:12 »
Ist das vielleicht abhängig von der Anzahl der ausgegebenen Streams ?
Dreambox DM920 UHD 4K (Triple Multistream S2X Tuner und DVB-S2X Multistream Dual Tuner)

Cypheros

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8469
    • Cypheros Software Seite
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #4 am: April 29, 2021, 10:38:13 »
Die Aufnahme hat 8641 MByte und 49 Sekunden für die Übertragung gebraucht. Das sind in der Tat etwa 180 MB/s .

Du erreichst damit etwa das 1.5 fache der möglichen Geschwindigkeit einer 1GBit Ethernet-Verbindung. Somit müssen nach der Fertigstellung entweder noch 3GB im Cache des Quell-Rechners gewesen sein, die dann noch die nächsten 25 Sekunden im Hintergrund übertragen wurden oder deine Netzwerkverbindung ist schneller als 1GBit.

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4003
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #5 am: April 29, 2021, 20:09:15 »
Die Aufnahme hat 8641 MByte und 49 Sekunden für die Übertragung gebraucht. Das sind in der Tat etwa 180 MB/s .
Ja, ich bin des Rechnens seit der 4ten Klasse einigermassen mächtig  ;D


Zitat
Du erreichst damit etwa das 1.5 fache der möglichen Geschwindigkeit einer 1GBit Ethernet-Verbindung. Somit müssen nach der Fertigstellung entweder noch 3GB im Cache des Quell-Rechners gewesen sein, die dann noch die nächsten 25 Sekunden im Hintergrund übertragen wurden oder deine Netzwerkverbindung ist schneller als 1GBit.

Also die kann nicht schneller sein, als 1Gbit/s. Und der Quell Rechner hat auch nicht wirklich soviel Ram übrig.
An der Kiste ist weder was Grosses, Fettes oder Schnelles.


Gerade DESHALB wurde ich ja so stutzig...
« Letzte Änderung: April 29, 2021, 20:11:02 von Mam »

Cypheros

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8469
    • Cypheros Software Seite
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #6 am: April 30, 2021, 00:49:28 »
Ok, eigendlich wollte ich es nicht verraten aber der TS-Doctor verwendet die neue TTT-Technologie mit der man fast die doppelte Transfergeschwindigkeit erreichen kann, durch die integrierte Fluxkompensator-API.

TTT steht für Time-Travel-Transfer  ;)

Spaß beiseite.

Schau doch mal ob der Netzwerktraffic auch wirklich aufhört, wenn der TS-Doctor mit der Datei fertig ist. Würde wetten, der Tranfer geht noch eine geraume Zeit weiter. Möglicherweise hat Microsoft eine neue versteckte Caching-Funktion eingebaut ohne das kommuniziert zu haben.

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4003
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #7 am: April 30, 2021, 07:15:13 »
Ok, eigendlich wollte ich es nicht verraten aber der TS-Doctor verwendet die neue TTT-Technologie mit der man fast die doppelte Transfergeschwindigkeit erreichen kann, durch die integrierte Fluxkompensator-API.
WUSSTE ICHS DOCH! ich wurde schon stutzig als vor ein paar Monaten von einem unbekannten Bieter eine Fluxkompensator Lizenz bei Southerbys ersteigert wurde.

Zitat
Schau doch mal ob der Netzwerktraffic auch wirklich aufhört, wenn der TS-Doctor mit der Datei fertig ist. Würde wetten, der Tranfer geht noch eine geraume Zeit weiter. Möglicherweise hat Microsoft eine neue versteckte Caching-Funktion eingebaut ohne das kommuniziert zu haben.
Das zu schauen ist hier kaum möglich, hier geht immer irgendwas ab auf den Kisten (hab sie ja nicht zum Schlafen gekauft). Aber ok, haken wir das ab unter "ungelöste Phänomene der Galaxis".
« Letzte Änderung: April 30, 2021, 09:31:01 von Cypheros »

Kiraly-Cutter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 228
  • Customer Success Manager
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #8 am: April 30, 2021, 12:29:58 »
Die Datei "D:\Incoming\Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution" ist aber auf der lokalen Festplatte des Rechners ?
Dann beziehen sich diese "Speed: 180,5 MBytes/sec" eher auf den Vorgang des Schreibens der Datei auf die Festplatte.
Dreambox DM920 UHD 4K (Triple Multistream S2X Tuner und DVB-S2X Multistream Dual Tuner)

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4003
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #9 am: April 30, 2021, 17:45:07 »
Die Datei "D:\Incoming\Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution" ist aber auf der lokalen Festplatte des Rechners ?
Dann beziehen sich diese "Speed: 180,5 MBytes/sec" eher auf den Vorgang des Schreibens der Datei auf die Festplatte.
Man kann nur maximal so schnell schreiben, wie es zuvor gelesen wurde  ;D
Klar, die lokale Platte ist brzzzzzlig schnell. Bei 180Mb/s würde ich da einen Garantiefall anmelden. Unter 4200Gb/s geht da nix.

Aber, wie gesagt, was (noch) nicht da ist, kann man nicht schreiben. Und die Daten stammen definitiv von einem Ural-Atom mit 1GBe LAN.

Kiraly-Cutter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 228
  • Customer Success Manager
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #10 am: April 30, 2021, 20:00:11 »
Ein Neustart des Rechners und die sofortige Batchverarbeitung dieser Aufnahme könnte klären wie schnell die Daten kommen über das LAN und nicht irgendwo auf dem Rechner bereit gehalten werden.  ;D
Dreambox DM920 UHD 4K (Triple Multistream S2X Tuner und DVB-S2X Multistream Dual Tuner)

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4003
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #11 am: April 30, 2021, 20:02:37 »
Ein Neustart des Rechners
NEUSTART???? :o :o :o
Meine Rechner wissen gar nicht, wie das geht. Die werden eingeschalten und solange kein Update sie dazu zwingt, laufen sie einfach weiter.

lundefugl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 44
  • DVB User
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #12 am: Mai 01, 2021, 20:24:52 »
Hallo Mam,

Der Grundgedanke ist aber nicht ganz von der Hand zu weisen. Der Doc scannt doch beim Öffnen die Datei schon durch. Und wenn du dann noch das Schnittfenster öffnest, dann müssen da auch Daten für geladen werden.

Evtl. ist jetzt Windows irgendwo so intelligent und cachet die Daten irgendwo, die da schon geladen werden mussten. Das würde dann so einen Effekt erklären. Und ja, ich weiß, das Windows und Intelligenz eigentlich ein Widerspruch in sich ist.

Gruß
Thomas

Mam

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4003
Re: der Doc durchbricht die Lichtgeschwindigkeitsbarriere
« Antwort #13 am: Mai 02, 2021, 07:29:25 »
Der Grundgedanke ist aber nicht ganz von der Hand zu weisen. Der Doc scannt doch beim Öffnen die Datei schon durch. Und wenn du dann noch das Schnittfenster öffnest, dann müssen da auch Daten für geladen werden.
Ich würde dem Gedanken ja auch gerne zustimmen, nur ist es leider so, dass der Doc diese Warp Geschwindigkeit nur bei Aufnahmen von ARD und ZDF erreicht. Bei allen anderen Sendern bleibt er knapp unter 100Mb/s.

Das müsste schon ein seeehr intelligenter Cache sein, der merkt, dass da gerade ÖR Daten durch die CPU gehen...

 


www.cypheros.de