Cypheros Transportstream Forum

Ger Allgemeine Kategorie => Gute Sat-Receiver mit Aufnahmefunktion => Thema gestartet von: Cypheros am Dezember 03, 2019, 19:52:50

Titel: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Cypheros am Dezember 03, 2019, 19:52:50
(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_1.png)


(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_2.jpg)

Der kleine schwarze und unverschämt günstige UHD-Receiver ist mit dem gleichen Chipsatz ausgestattet wie einige Mediaplayer oder der Octagon SF8008 4K. Diese Chipsatz hat sich in den letzten 2 Jahren einen Namen bemacht und taucht in überraschend vielen Geräten auf.

Er bietet dank schneller Quad-Core CPU gute Umschaltzeiten und eine flotte Benutzeroberfläche. Die Bildqualität ist ausgezeichnet, sowohl in SD, HD oder UHD und auch die Wiedergabe von Fremdformaten (ts,mkv,mp4) klappt vorzüglich über den Standard-Mediaplayer von OpenATV 6.3.

Das vorinstallierte OpenATV 6.1 ist schon etwas in die Jahre gekommen und wurde natürlich umgehend auf die aktuelle Version 6.3 gebracht. Aktuelle OpenATV-Images zum einfachen Update über USB gibt es für alle Zgemma-Modelle. Es sind aber auch andere Enigma-Distributionen verfügbar wie zum Beispiel OpenPLi, OpenVIX, Open BlackHole, etc.

Im Gegensatz zu Mams Befürchtungen, ist die Box nicht einmal abgestürzt wärend ich die Box heute den ganzen Tag über getestet habe mit verschiedenen Einstellungen und Kanälen auf 4 verschiedenen Satelliten.

Die Empfangseigenschaften sind überzeugend, selbst BBC One HD wird fehlerfrei empfangen, obwohl Paderborn nicht in der optimalen Ausleuchtzone für Astra 28.2°E liegt und der Empfang hier je nach Wetterlage recht schwierig ist. Habe bisher keine Empfangsfehler feststellen können, obwohl das Signal ziemlich schwach ist.
 
(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_3.jpg)


Auch die Temperatur hält sich Grenzen mit 42,2°C. Hier wärend einer Aufnahme von BBC One HD auf einer SD-Karte.

(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_4.jpg)

Auch die Aufnahme von 4 HD-Kanälen gleichzeit auf eine externe USB-Festplatte bewältigt der unscheinbare Würfel problemlos und reagiert weiterhin flott und das EPG wird immernoch blitzschnell angezeigt.
(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_11.jpg)

Anleitungen:
Flash-Speicher erweitern per Micro-SD: https://cypheros.de/forum_ger2/index.php?topic=4700.msg32602#msg32602 (https://cypheros.de/forum_ger2/index.php?topic=4700.msg32602#msg32602)
Freier Emfang französischer und italienischer HD-Sender auf Eutelsat 5°W: https://cypheros.de/forum_ger2/index.php?topic=4700.msg32625#msg32625 (https://cypheros.de/forum_ger2/index.php?topic=4700.msg32625#msg32625)

Downloads
Deutsches Handbuch: https://zgemma.org/uploads/3/4/8/7/34872893/bc-4510h10011_h9_s0314-german.pdf (https://zgemma.org/uploads/3/4/8/7/34872893/bc-4510h10011_h9_s0314-german.pdf)
OpenATV 6.3 Image zum Flashen über USB-Stick: http://images.mynonpublic.com/openatv/current/index.php?open=zgemmah9s (http://images.mynonpublic.com/openatv/current/index.php?open=zgemmah9s)
OpenPLi Image zum Flashen über USB-Stick: https://openpli.org/download/zgemma/ (https://openpli.org/download/zgemma/)
OpenVix Image zum Flashen über USB-Stick: http://www.openvix.co.uk/index.php/downloads/zgemma-images/ (http://www.openvix.co.uk/index.php/downloads/zgemma-images/)






Nachfolgemodell H9.2S mit zusätzlichen Features wie Doppeltuner und WLAN


Titel: Update Air Digital Zgemma H9S über USB
Beitrag von: Cypheros am Dezember 04, 2019, 00:12:34
Hier eine kleine Anleitung zum Flashen der Box:

Man nehme einen USB-Stick, den man auf FAT32 formatiert. Das funktioniert übrigens nur bei Sticks, die maximal 32GByte haben, mehr kann FAT32 nicht.
Ich nehme dafür immer einen älteren 4 GByte USB-2.0 Stick, da diese älteren Sticks eine höhere Kompatibilität zum Flashen aufweisen.

Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 04, 2019, 07:34:53
na ja, Open ATV 6.3 stürzt nicht so oft ab wie die anderen  ;D Deshalb hat MAMi das ja auch druff.

Allerdings musst Du nur oft genug auf ZDF HD und/oder 3Sat HD zappen, je nach Teletextlage (bzw dem doofen "roten Knopf" Inhalt) gibts dann schon mal den einen oder anderen Neustart von Enigma. Geht aber schnell, nach 10s ist wieder ein Bild da.
Lässt sich leider nicht provozieren aber FRAUEN berichten von durchaus häufigerem Auftreten und auch mir passiert es hier und da einmal.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: xa89 am Dezember 05, 2019, 18:13:01
Wie gut funktioniert Transcoding H264 und H265 ?

Gegenwärtig ist das Model H9T mit DVB-C/T Tuner billiger als Receiver mit dem DVB-s2x Tuner.



Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Cypheros am Dezember 07, 2019, 11:39:40
Transcoding funktioniert sehr gut. H.264 und H.265 sind beide möglich. Allerdings hat der VLC 3.0.4 bei der Wiedergabe von H.265 irgendwie Probleme und das Bild bleibt immer nach ein paar Sekunden stehen. Mit H.264 gibt es keine Probleme.

Das Transcoding wird in der GPU ausgeführt und belastet die CPU kaum. Die Bildqualität ist ausgezeichnet. Hier mal als Beispiel das Transcoding-Ergebnis mit H.264, 720p, 25Fps, 2MBit:
(https://cypheros.de/forum_ger2/index.php?action=dlattach;topic=4700.0;attach=8809;image)
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Kiraly-Cutter am Dezember 08, 2019, 15:27:15
Meine Zgemma H9S ist verspätet angekommen und Open ATV 6.3 ist nun aufgespielt. 
Beim Transcoding habe ich H265/720p eingestellt.
Ich habe es jetzt mit dem PotPlayer versucht und H265 (720p) wurde einwandfrei abgespielt.  ;)

Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 08, 2019, 15:30:15
Hmm, ich versteh nich, wozu jemand einen neuen Receiver kauft und dann Transcoding benötigt  :o
Wo ist der Witz dabei?
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Kiraly-Cutter am Dezember 08, 2019, 17:03:29
Für die kurze BBC Aufnahme auf dem Stick habe ich Transcoding eingestellt und auf dem PC aufgenommen.
Der TS Doctor zeigt aber nach dem Schnitt im Ergebnis der Bearbeitung H264 statt H265.  :D

Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 08, 2019, 18:11:19
Der TS Doctor zeigt aber nach dem Schnitt im Ergebnis der Bearbeitung H264 statt H265.  :D
"Dänen lügen nicht..."  ;D

Ich begreif immer noch nicht, wozu der ganze Quatsch gut sein soll? Warum nimmst Du nicht einfach das  Original auf???
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Kiraly-Cutter am Dezember 08, 2019, 20:32:31
Das Original ist ja auf dem USB-Stick, eingesteckt an der Zgemma.
Das Transcoding der Aufnahme ging sehr schnell.
In der Aufnahme auf dem PC war die Sendung fast dreifach bis ich STOP gedrückt habe.
Leider kann man beim Transcoding nur 720p einstellen, kein 1080p.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 08, 2019, 20:37:57
Das Original ist ja auf dem USB-Stick, eingesteckt an der Zgemma.
Da das Dingen doch Enigma2 und Open ATV druff hat, gibts auch SAMBA, also kannse den Stick direkt über LAN auslesen und sparst Dir den Transkoding Muell.
Ach, ich vergass... FRAU!
Ok, dann isset natürlich nich so weit her mit Logik usw...
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Kiraly-Cutter am Dezember 08, 2019, 21:28:30
Diesen USB-Stick (FAT32) kann ich auch an den PC anschließen und auslesen.  ;D
Ich könnte auch von der Solo4K die Festplatte ausstecken und an den PC anschließen.
Die Übertragung der Daten geht dann schneller als über LAN.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 08, 2019, 22:02:07
Diesen USB-Stick (FAT32) kann ich auch an den PC anschließen und auslesen.  ;D
Ich könnte auch von der Solo4K die Festplatte ausstecken und an den PC anschließen.
Die Übertragung der Daten geht dann schneller als über LAN.
Ja, Du lieferst selber immer mehr Argumente GEGEN Transkoding... Warum machst Du es dann trotzdem ???
(wobei, wenn der Stick schneller als das LAN sein sollte, dann ist irgendwas falsch, grottenfalsch :-) )
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Kiraly-Cutter am Dezember 08, 2019, 22:37:29
Die Zgemma H9S hat eine 10/100 Mbit Ethernet Schnittstelle .

https://www.convertworld.com/de/bandbreite/megabit-pro-sekunde.html
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: AX98 am Dezember 09, 2019, 00:39:55
Die 12,5 MB/s übers LAN werden wohl kaum ausreichen um einen 4K Sender ohne Transkoding zu streamen.  ;)
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 09, 2019, 07:15:38
Die Zgemma H9S hat eine 10/100 Mbit Ethernet Schnittstelle .
Ein eindeutiger Grund dafür, ihn NICHT zu kaufen  ;D
Aber, auch die meisten Sticks kommen nicht konstant auf diese ~11Mb/s.
Denn wenn die Kiste schon sonne antike LAN Schnittstelle hat, hat sie bestimmt auch nur USB-2 an Bord...
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Cypheros am Dezember 09, 2019, 12:40:31
Nein, es ist auch eine USB 3.0 Schnittstelle vorhanden.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 09, 2019, 20:13:38
Nein, es ist auch eine USB 3.0 Schnittstelle vorhanden.
Na ja, dann gibts ja doch schnelleres LAN gegen kleinen Aufpreis  ;D
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Cypheros am Dezember 09, 2019, 23:54:52
Schon probiert, leider fehlen entsprechende Treiber.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 10, 2019, 07:38:19
Schon probiert, leider fehlen entsprechende Treiber.
tztztz... da ham die aber den Kernel sauber aufgeräumt, wa?  ;D
Ich hab hier son paar Dinger, die bislang überall funktioniert haben, egal, wie krank das Gerät war.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Cypheros am Dezember 10, 2019, 16:58:37
Vielleicht kann man die nötigen Treiber nachinstallieren. Ich schau mal.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Kiraly-Cutter am Dezember 12, 2019, 00:40:41
Der USB 3.0 Port erkennt nur USB 2.0 Sticks und Festplatten.
Da muss Zgemma beim Treiber nachbessern.
Beim USB 2.0 Anschluss wird der USB 3.0 Stick erkannt.

https://forums.openpli.org/topic/71760-zgemma-h9s-timeshift-and-usb-30-problems/

Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Cypheros am Dezember 12, 2019, 00:48:06
Scheint ein Problem bei OpenPli zu sein. Unter OpenATV werden auch USB 3.0 Sticks und Festplatten erkannt. Nur leider kein GBit USB-Stick mit Realtek 8153 Chipset.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 12, 2019, 07:49:24
Nur leider kein GBit USB-Stick mit Realtek 8153 Chipset.
Probier mal ASIX AX88179. Bislang haben die Teile hier an jeder Box funktioniert.
https://www.amazon.com/-/de/dp/B00AQM8586/ref=sr_1_13?keywords=AX88179&qid=1576133303&sr=8-13
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Cypheros am Dezember 12, 2019, 17:03:30
Ich versuche es mal mit diesem Stick und gleichem Chipset (AX88179), der sollte morgen da sein.



Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Kiraly-Cutter am Dezember 12, 2019, 18:04:04
Scheint ein Problem bei OpenPli zu sein. Unter OpenATV werden auch USB 3.0 Sticks und Festplatten erkannt. Nur leider kein GBit USB-Stick mit Realtek 8153 Chipset.

Unter meinen Festplatten habe ich eine 2 TB Festplatte gefunden und diese funktioniert am USB 3.0 Port.




Meine anderen beiden neu gekauften Festplatten mit externer Stromversorgung wurden nicht erkannt am USB 3.0 Port.
- Seagate Backup Plus HUB 8 TB
- Seagate Expansion Desktop 6 TB


Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Kiraly-Cutter am Dezember 12, 2019, 22:44:57
WLAN funktioniert an der Zgemma H9S (USB 2.0 Anschluss) mit meinem Mini USB WiFi Dongle 802.11 B/G/N Wireless Netzwerk Adapter mit dem Chip RTL8192EU.
Die Geschwindigkeit sollte genügen für einen transcodierten Stream.  ;)



Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Cypheros am Dezember 13, 2019, 21:08:08
USB-Netzwerkkarte wird nur am USB 2.0 Port erkannt, nicht am USB 3.0 Port. Dort werden offenbar nur Storage-Geräte unterstützt.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 13, 2019, 22:17:57
USB-Netzwerkkarte wird nur am USB 2.0 Port erkannt, nicht am USB 3.0 Port. Dort werden offenbar nur Storage-Geräte unterstützt.
Das muss man dann aber schon aktiv im Kernel verhindern..

Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Cypheros am Dezember 14, 2019, 02:16:37
Bei OpenPLi funktionieren noch nicht mal USB-Sticks am USB 3.0 Port. Offenbar ist Enigma sehr weit entfernt von den Annehmlichkeiten eines aktuellen Linux Betriebssystems und jede Distribution kocht ihr eigenes Süppchen. Es gibt viel aber das Meiste funktioniert nicht richtig.

Ist mal wieder typisch Linux, zwei Schritte vor und eineinhalb Schritte zurück. Was bei VIX funktioniert, geht bei Pli nicht und was VTI kann, kann OpenATV nicht.

Nebenbei, gibt es vom VTi eigendlich den Sourcecode irgendwo? Würde doch gegen die GPL verstossen, wenn der Source-Code nicht öffentlich wäre oder?
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 14, 2019, 09:18:30
Nebenbei, gibt es vom VTi eigendlich den Sourcecode irgendwo? Würde doch gegen die GPL verstossen, wenn der Source-Code nicht öffentlich wäre oder?
Quem juck-ett?  :o
Dieser VTi Haufen ist ziemlich elitär und noch mehr hochnäsig. Du wirst da wohl auf verhärtete Fronten und einen stark aggressiven Abwehrmechanismus treffen...
Bleib lieber bei OpenATV, mit den Leuten kann man reden.

Abgesehen von Schludrigkeit kann es natürlich auch einen triftigen Grund geben, warum der Kiste alle Freuden der Geschwindigkeit verwehrt bleiben.. Vielleicht ist nicht nur der Preis billig, sondern auch die Hardware?
Vielleich käme sie bei voller 3.0 Geschwindigkeit ins Trudeln?
Titel: Flash-Speicher der Zgemma H9S erweitern per Micro-SD
Beitrag von: Cypheros am Dezember 14, 2019, 13:37:57
Wer mit der Box etwas herumspielt, so wie ich, bemerkt schnell, dass die 256MB Flash-Speicher etwas knapp bemessen sind, wenn man noch einige zusätzliche Plugins installieren möchte. Diese werden im Flash-Speicher abgelegt, der dann irgendwann voll ist.
Zum Glück hat die Box einen Micro-SD-Kartenschacht, in den man eine günstige SD stecken und die Box dann dazu bringen kann, die SD-Karte als Flash-Speicher zu nutzen.

Ich hab das mal mit einer 64GB SD-Karte vom Typ 10 gemacht.
(https://cypheros.de/forum_ger2/index.php?action=dlattach;topic=4700.0;attach=8844;image)

Captain vom OpenATV-Forum hat ein kleines Shell-Script geschrieben um das rootfs auf die SD-Karte zu verschieben. Achtung, die SD-Karte wird dabei komplett überschrieben!

Als Anhang habe ich die nötigen Dateien beigefügt.


Nun könnt Ihr alle Plugins installieren, die Ihr braucht.

Beitrag vom OpenATV-Forum: expand rootfs to 8GB  (https://www.opena.tv/air-digital-zgemma-h9/40658-expand-rootfs-8gb.html)
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: xa89 am Dezember 14, 2019, 18:19:51
Ohne die SD-Karte startet der Receiver dann nicht, die Karte muss also die ganze Zeit im Micro-SD-Kartenschacht verweilen.
Welche Geschwindigkeit wird über die USB-Netzwerkkarte am USB 2.0 Port erzielt ? 
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am Dezember 14, 2019, 19:28:23
Welche Geschwindigkeit wird über die USB-Netzwerkkarte am USB 2.0 Port erzielt ?
Rein theoretisch (so, wie beim RapsPerrier 3x) kann man da maximal 300Mbit/s rauskitzeln. Also so etwa 30MB/s. Aber netto wird es deutlich drunter liegen, und wenn noch was anderes mit am Bus ist...
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: AX98 am Dezember 14, 2019, 20:00:35
In einigen Stunden ist der Receiver wieder im Angebot bei amazon.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: xa89 am Dezember 15, 2019, 09:58:26
Der Preis ist heute besser als beim Black Friday Angebot: 71,19 €  8)
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Traxx am Dezember 15, 2019, 11:07:04
Nö weil am Black Friday konnte man zusätzlich noch den Haken beim Rabatt Gutschein setzen, und so hat er am Ende am Black Friday 66,96.- gekostet ;)
geht zumindest bei mir heute nicht.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: xa89 am Dezember 15, 2019, 11:27:02
Also den Haken kann ich hier bei Stuttgart setzen beim Coupon für den Kauf.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: xa89 am Dezember 15, 2019, 11:59:14
Also die Zgemma H9S habe ich nun gekauft.
Titel: Freier Emfang französischer und italienischer HD-Sender auf Eutelsat 5°W
Beitrag von: Cypheros am Dezember 15, 2019, 15:11:04
Der kleine günstige UHD-Receiver hat einige versteckte Qualitäten. Der Tuner liefert einen störungsfreien guten Empfang und unterstützt auch Multistream-Empfang. Versteckt auf Eutelsat 5° West befinden sich die Signalzuführungen für viele DVB-T/T2 Sender des französischen und italienischen Fernsehens. Diese werden im Multistream-Format übertragen, das die meisten Receiver nicht unterstützen. Auch muss man einige Parameter kennen um diese Sender zu empfangen.

Wer Lust auf RAI 1 bis 5, RAI Gulp, RAI Movie, Real Time, France 2 bis 5, Chérie 25, Gulli,  LA7, M6 und noch viele andere Sender hat, kann mit OpenATV 6.3 diese kostenlos empfangen und die meisten davon sogar in HD anschauen und aufnehmen.
(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_6.jpg)


Zuerst benötig man natürlich eine Sat-Schüssel, die auf 5° West ausgerichtet ist und einen Receiver mit Multistream-Support wie den Zgemma H9S. Auf der Box sollte OpenATV 6.3 installiert sein.

Unter Einstellungen/Empfang/Tunereinstellungen/Tuner A: Si2166D den Satelliten einstellen:
(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_7.jpg)

Der normaler Suchlauf und auch der Blindscan findet diese MIS-Sender nicht. Darum unter Einstellungen/Empfang/Manueller Suchlauf auswählen, Art des Suchlaufs auf Benutzerdefinierter Transponder und die entsprechenden Parameter eintragen:
(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_8.jpg)

Den Suchlauf mit der grünen Taste starten und sich über die neuen Sender freuen.
(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_9.jpg)

Der Suchlauf muss für jede Streamnummer wiederholt werden aber nach ein wenig Fleißarbeit kommen mehrere dutzend unverschlüsselte Sender zusammen.
(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_10.jpg)


Die aktuelle Liste der Multistream-Transponder und die benötigten Parameter findet ihr hier: MIS Transponders Eutelsat 5 West A (5°W) (http://en.satexpat.com/mis/)
Titel: Schnelleres Netzwerk über USB-Netzwerkkarte mit AX88179 Chipset
Beitrag von: Cypheros am Dezember 16, 2019, 18:12:20
Leider hat die Zgemma H9S nur ein Ethernet-Anschluss mit 100MBit/s was dann eine effektive Datentransfergeschwindigkeit von etwa 10 bis 11 MByte/s beim Download von Aufnahmen über Netzwerk ergibt. Das ist recht träge.

Mit einem Gigabit USB-Ethernet-Adapter kann man der Box aber auf die Sprünge helfen. Damit die NEtzwerkkarte erkannt wird, müssen noch vom Feed die AX88179-Treiber geladen werden für USB2.0/3.0. Leider wird die USB-Netzwerkkarte am USB 3.0 Port der Box nicht erkannt. Am USB 2.0 Port dagegen schon.
(https://cypheros.de/img/receiver/h9s_12.jpg)

Die erziehlten 28 bis 30 MByte/s ermöglichen schon mal ein deutlich flotteres Arbeiten mit größeren Aufnahmen.

Getestet habe ich es mit diesem USB-Adapter von UGREEN:



Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: AX98 am August 09, 2020, 21:26:56
Der UGREEN USB Netzwerkadapter wird am USB 3.0 Anschluss erkannt mit einem kurzen USB 2.0 Kabel.
So kann auch jede USB 3.0 Festplatte angeschlossen werden.
Die Übertragung wird damit natürlich nicht schneller über zwei USB 2.0 Anschüsse und dem Netz.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: xa89 am August 29, 2020, 14:00:09
Mit der transcodierten Aufnahme (NDR HD) hatte der TS Doctor anfangs Probleme bei der Vorschau mit dem HEVC Decoder Filter.
Mit folgenden Filtereinstellungen hat es dann doch funktioniert.

(https://s12.directupload.net/images/200829/wgjo2fwb.jpg)

Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: xa89 am August 29, 2020, 15:13:04
Nach dem Neustart des Rechners hat die Vorschau auch mit den alten Einstellungen funktioniert.


(https://s12.directupload.net/images/200829/rlrgrrmb.jpg)
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: xa89 am August 29, 2020, 18:03:22
Bei manchen Programmen lohnt sich Transcoding.

(https://s12.directupload.net/images/200829/o6wg5gzl.jpg)

(https://s12.directupload.net/images/200829/k2fgjgzy.jpg)

(https://s12.directupload.net/images/200829/hlexqajk.jpg)
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: xa89 am August 31, 2020, 21:50:05
Folgende Einstellungen hatte ich für das Transcoding gewählt:

(https://s12.directupload.net/images/200831/b2zqajh2.jpg)
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: AX98 am September 08, 2020, 00:06:56
Bei diesem Multistream beschwert sich der TS Doctor über verschlüsselte Dateibereiche und möchte sie rausschneiden.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am September 08, 2020, 06:34:13
 >:(
wie wärs, wenn Du diesen Blog noch ergänzt um den täglichen Fortschritt Deiner Fußpilzbehandlung?

Natürlich mit detailierten "Feet-Shots", vorzugsweise mit Makrooptiken.

Wäre wahrscheinlich sehr lesenswert verglichen mit dem Müll, den Du sonst hier so ablädst.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: AX98 am September 08, 2020, 17:14:12
>:(
wie wärs, wenn Du diesen Blog noch ergänzt um den täglichen Fortschritt Deiner Fußpilzbehandlung?

Natürlich mit detailierten "Feet-Shots", vorzugsweise mit Makrooptiken.

Wäre wahrscheinlich sehr lesenswert verglichen mit dem Müll, den Du sonst hier so ablädst.

Tedesco maleducato, la mia casa è più vicina al Mediterraneo e non alla Renania.


https://www.ras.bz.it/de/dvb-t2-testsendungen/ (https://www.ras.bz.it/de/dvb-t2-testsendungen/)
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am September 08, 2020, 17:38:45
Tedesco maleducato, la mia casa è più vicina al Mediterraneo e non alla Renania.

Na, dann ärgere doch lieber die Leute im Süden Europas. Vielleicht sind die höflicher zu Dir, als wir Deutsche aus dem Rheinland...

(Wobei... Rheinland? da müsste ich ganz schön weit laufen...)


Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: AX98 am September 08, 2020, 18:21:24
Se non vuoi correre, resta in Renania Settentrionale-Vestfalia.  ;D
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am September 08, 2020, 18:31:00
ok, wir haben nun alle verstanden, dass Du einen VHS Kursus "Italienisch for Runaways" belegt hattest. Wollen wir wieder zur normalen Landessprache zurückkehren, oder ich hätte noch englisch, französich und ein wenig spanisch im Angebot (ach ja, laut Abiturzeugnis auch "latein", aber das lassen wir mal besser).

Aber egal in welcher Sprache: DVB-T(irgendwas) ist eine Totgeburt und juckt kein Schwein.

Und Deine "spannenden Erlebnisse" mit dem Doc sind nun auch nicht wirklich ein Edgar Wallace Thriller.

Es gilt da immer noch der Satz: "Wenn man nix zu sagen hat, einfach mal die Fresse halten..."
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: AX98 am September 11, 2020, 17:21:25
Hm, ich habe beim Abitur kein einziges deutsches Wort schreiben oder sagen müssen und beim Wehrdienst steckte ich auch nicht in der deutschen Uniform.  :D
Allerdings war meine letzte Qualifikation "Systemingenieur Netzwerke" hier im Land bei der Firma Elekluft.
Der Hinweis zur Testsendung ist ja nur für Entwickler relevant und weitere Kommentare über DVB-T sind hier überflüssig.
DVB-H ist eher die "technische Totgeburt".  :)
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am September 11, 2020, 18:31:02
eindeutig zuviele und unerwünschte Details.
Was hat das alles mit dem ZGemma H9S zu tun?

Ich hoffe mal auf einen "netten" Wahlausgang bei der Bundestagswahl 2021. Dann wird einer der ersten Anträge sein: "Abschaltung von DVB-T wegen ökologischem und finanziellen Desaster". Und, wenn es wirklich dann durchkommen sollte, ich wette, es wird niemand merken. Die Leute werden sich eher darüber freuen, wenn die TV Beiträge gesenkt werden können, bzw. nicht steigen.

Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: AX98 am September 11, 2020, 22:59:55
Meiner Zgemma H9S wird es egal sein ob die Deutschen ihr terrestrisches Fernsehen abschalten oder nicht.
Sie empfängt es sowieso nicht und darum ist jeder Bezug auf das deutsche DVB-T2 HD hier fehl am Platz.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: Mam am September 12, 2020, 06:59:41
Ok, langsam verstehe ich die Ursache der totalen Irrelevanz Deiner mystischen Postings hier.

Aber, wie wäre es, wenn Du zukünftig diese gleich so kennzeichnest ("gilt nur für Island und auch nur von März bis Oktober"), oder gleich in ein Forum packst, dass verspricht, von den für Dich relevanten Leuten gelesen zu werden?

Hier löst das alles nur Stirnrunzeln aus.
Titel: Re: Air Digital Zgemma H9S
Beitrag von: AX98 am September 13, 2020, 06:59:15
Höfliche Menschen fragen wenn sie etwas nicht verstehen.
Den Begriff "Multistream" habe ich in diesem Thema nicht als erster verwendet, dafür muss man nur eine Seite zurückblättern.

Der Umstieg einiger (oder aller) Multistream Programme auf HEVC bis zum Stichtag 30. Juni 2022 interessiert mich nur am Rande und dafür eröffne ich kein neues Thema.