TS-Doctor 2.0 www.cypheros.de

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
TS-Doctor 2.x / Re: Speichern der RecordInfo-.txt Datei
« Letzter Beitrag von AX98 am Heute um 12:38:49 »
Der andere vordefinierte Pfad kann oft auch der richtige sein.
2
TS-Doctor 2.x / Re: Speichern der RecordInfo-.txt Datei
« Letzter Beitrag von Kiraly-Cutter am Heute um 01:03:05 »
Stimmt; den Grund, dass es an Winzigweich liegt, habe ich in der Tat in keinem der Threads gefunden.
Allerdings auch nicht, warum das "Merken des letzten Verzeichnisses" (was ja offenbar verwendet wird) etwas mit dem "Kommt in den Pfad der Eingabedatei" (was immer wieder genannt wurde) zu tun haben sollte beim Programmieren, wenn man absolut diesen Quellpfad verwendet, und nicht "den zuletzt verwendeten".

So what.

Dann bleibe ich, wie bereits erwaehnt, einfach bei dem, was mir selber am besten hilft.

Wegen einem unglücklichen "Zeichen" ist manchmal schon eine Textdatei leer oder eine Variable im Programm mit dem Pfad der Eingabedatei. Dann wird die Datei in einen anderen vordefinierten Pfad der Anwendung oder Systems geschrieben.
Dies erlebe ich öfters am Arbeitsplatz.
3
TS-Doctor 2.x / Re: Speichern der RecordInfo-.txt Datei
« Letzter Beitrag von Mam am Dezember 15, 2018, 22:34:45 »
Allerdings auch nicht, warum das "Merken des letzten Verzeichnisses" (was ja offenbar verwendet wird) etwas mit dem "Kommt in den Pfad der Eingabedatei" (was immer wieder genannt wurde) zu tun haben sollte beim Programmieren, wenn man absolut diesen Quellpfad verwendet, und nicht "den zuletzt verwendeten".

Das ist etwas kompliziert und für Nicht-Programmierhansels schwer verständlich  ;D

Aber ich versuchs mal grob:

Seit Urzeiten (ca Windows 3.1) gibt es bei Windows eine Bibliothek "common dialogs". Sie enthält vorgefertigte Dialoge für z.B. "Datei öffnen" oder "Speichern unter" usw.
Anfangs waren das wirklich nur Dialogfenster, aber später kamen auch "unsichtbare" Funktionen hinzu.
Der Sinn der Bibliothek ist, dass möglichst alle Anwendungen sie benutzen und somit dem Anwender ein vertrautes Look&Feel präsentierten.
Nebenbei konnte Microsoft damit auch grössere Designänderungen mit einfliessen lassen, also ob die Bonbonfarben von XP, die scharfen Kanten von Windows 10 usw, das alles steckt in Wahrheit da mit drin.
Der Programmierer hat den Vorteil, NICHTS tun zu müssen, wechselt die Anwendung von W7 auf W10 so sieht sie auf einmal anders aus, ohne dass eine einzige Zeile geändert wurde (manche kostenpflichtigen "Updates" profitierten davon).
Allerdings baut Microsoft auch manchmal neue Features ein, oder aus, oder anders. Auch davon bekommt die Anwendung und deren Ersteller nix mit. Auf einmal sieht irgendwas anders aus oder funktioniert etwas anders. Das gab schon öfters laute Flüche und Protestwellen, aber sie machen es immer wieder.
Eins dieser Features ist "merke Dir das letzte Verzeichnis".
Das hatten irgendwelche Anwendungen mal selber implementiert, Microsoft fand das irgendwann toll und hat es dann einfach mit in diese Dialoge eingebaut.
Klingt erstmal nett, aber hat unter Umständen echt fiese Auswirkungen.
Normalerweise kann der Programmierer beim Aufruf ein Startverzeichnis vorgeben, das klappt nun nur noch beim allerersten Male. Nach dem ersten Aufruf speichert die Bibliothek den aktuellen Pfad an eine private Stelle (in der Registry, Scheffe hat schon mal probiert, den Eintrag brutal zu löschen, aber mit jeder Version bastelt M$ da wieder dran rum und alles ist gaaanz anders...) und von da an wird der Aufrufparameter einfach ignoriert und stattdessen immer der gespeicherte Wert genommen.
Wie gesagt, das Verhalten ändert sich von Windows zu Windows und selbst von Update zu Update. Das ist einer der Lieblingsspielplätze der M$ Programmierhansels. Damit können sie am meisten Leute auf einmal ärgern.
Bis heute ist nicht wirklich dokumentiert, was , wo, wann, wofür gespeichert und wiederverwendet wird. Die Welt rätselt also, man ist sich nur in sofern sicher: es lohnt nicht, dahinterherzusuchen. Kaum hat man endlich kapiert, was gerade abgeht, schon kommt das nächste "kumulative Update" und alles ist vielleicht gaaanz anders...
4
TS-Doctor 2.x / Re: Speichern der RecordInfo-.txt Datei
« Letzter Beitrag von tsduser am Dezember 15, 2018, 18:35:53 »
Stimmt; den Grund, dass es an Winzigweich liegt, habe ich in der Tat in keinem der Threads gefunden.
Allerdings auch nicht, warum das "Merken des letzten Verzeichnisses" (was ja offenbar verwendet wird) etwas mit dem "Kommt in den Pfad der Eingabedatei" (was immer wieder genannt wurde) zu tun haben sollte beim Programmieren, wenn man absolut diesen Quellpfad verwendet, und nicht "den zuletzt verwendeten".

So what.

Dann bleibe ich, wie bereits erwaehnt, einfach bei dem, was mir selber am besten hilft.
5
TS-Doctor 2.x / Re: Speichern der RecordInfo-.txt Datei
« Letzter Beitrag von Mam am Dezember 15, 2018, 17:41:23 »
Sorry, dass ich diesen alten Thread noch einmal wieder hervorhole. Auch, weil die Funktion zum Speichern von Infos beim Check ab der 2.1.45 sowieso deaktiviert ist, und wir in einigen anderen Threads mit demselben "Problemchen" auch schon weiter diskutiert hatten. Diese Threads wollte ich jetzt aber nicht alle wieder zusammensuchen (duerfte auch sowieso nichts

Du hast bei den ganzen Threads den eigentlichen Grund überlesen  ;D

Es liegt an Microsoft! bzw, an deren Wankelmütigkeit. Das "Merken des letzten Verzeichnisses" wurde den Anwendungen entzogen ab einer gewissen Windowsversion (bzw. Win10-Update-Stand).
Da kann Scheffe auch 10 mal den Parameter "C:\Irgendwas..." übergeben, Windows ignoriert den Pfad einfach und nimmt seinen intern gespeicherten.

Da das Verhalten je nach Version variiert, sieht hier jeder andere Fata Morganen. Also, das, was bei Dir zu funktionieren scheint, geht woanders überhaupt nicht.

Da ist nicht dran zu rütteln und man kann sich auch nicht drumrumlügen.
 ???
6
TS-Doctor 2.x / Re: Speichern der RecordInfo-.txt Datei
« Letzter Beitrag von tsduser am Dezember 15, 2018, 14:21:46 »
Sorry, dass ich diesen alten Thread noch einmal wieder hervorhole. Auch, weil die Funktion zum Speichern von Infos beim Check ab der 2.1.45 sowieso deaktiviert ist, und wir in einigen anderen Threads mit demselben "Problemchen" auch schon weiter diskutiert hatten. Diese Threads wollte ich jetzt aber nicht alle wieder zusammensuchen (duerfte auch sowieso nichts helfen).

Eigentlich fand ich (bzw. finde ich, weil ich jetzt bei der .44 stehenbleibe) die Info-Datei ja ganz hilfreich...

Und ich denke, dass ich die Ursache des Problems mit dem Nicht- oder Am-falschen-Platz-Speichern gefunden habe:

Der Doctor (bis .44, s.o.) speichert beim "Nur überprüfen" die .txt-Datei nicht im Quell-Verzeichnis der Eingabedatei (wie immer behauptet), sondern im Zielverzeichnis der letzten Speicheroperation. Und wenn dieses Verzeichnis nicht mehr existiert, dann wird offenbar versucht, im Wurzelverzeichnis des Laufwerks, auf dem sich das Verzeichnis befand, zu speichern. Das erzeugt bei Zielen auf Laufwerk C: dann eben wegen der Windows-Einschraenkung die bekannte Meldung, dass in C:\ wg. Zugriff verweigert nicht gespeichert werden koenne. Ich habe bei meinen heutigen Versuchen aber auch tatsaechlich 1x die Meldung vom Doc erhalten, dass im Pfad (den ich einfach umbenannt habe) nicht gespeichert werden koenne.

Vielleicht hilft das ja, die Funktion (entwanzt) doch wieder reaktivieren zu lassen. Wenn nicht, ist's auch nicht weiter schlimm. Die .44 geht ja noch (und kann so "getrimmt" werden, dass es mir passt bzw. dass ich die gesuchten Dateien finde), und die wirklich aller-allermeisten Erweiterungen und Problembehebungen sind fuer mich eh' belanglos (ausser zum Belegen, dass am Doc weiter aktiv gearbeitet wird, was an sich ja schon etwas Positives ist), weil ich keinen der "beliebten" Receiver verwende.
7
TS-Doctor 2.x / Re: Ungültiger ImageList-Index Fehler Meldung
« Letzter Beitrag von Mam am Dezember 15, 2018, 09:14:02 »
liegt wenn an den Popup Seiten die er Teilweise öffnen will ohne Addblocker und co., aber zippyshare an sich selber ist ok.
Pi-Hole wirds richten  ;D

(NB: wer für Pi-Hole noch eine zusätzliche Liste braucht (speziell zur Beruhigung von Zippyshare), kann sich bei mir melden. Leider lassen sich ja die schönen neuen RegEx Einträge mit Pi-hole Mitteln nicht runterladen, MAMi hat dafür ein kleines Skript und bietet eine täglich gepflegte Blockliste an :-) (Nie wieder Onlinekasinos!))


8
Gute DVB-T2 Receiver mit Aufnahmefunktion / Re: Xoro HRT 8720
« Letzter Beitrag von AX98 am Dezember 14, 2018, 22:05:13 »
Bis zum 21 Dezember 2018 gibt es mal wieder billige Freenet-Receiver bei amazon, Xoro HRT 8720 für 14,99 € und
Xoro HRT 8772 TWIN für 19,99 €.
Der Herstellungspreis dieser Receiver scheint sehr niedrig zu sein.
Selbstverständlich mache ich da keine Werbung für Freenet-TV.
Aufgrund meiner ausländischer Herkunft und meiner Sprachkenntnisse bevorzuge ich sowieso andere Fernsehprogramme.
9
TS-Doctor 2.x / Re: Ungültiger ImageList-Index Fehler Meldung
« Letzter Beitrag von Traxx am Dezember 14, 2018, 21:06:27 »
liegt wenn an den Popup Seiten die er Teilweise öffnen will ohne Addblocker und co., aber zippyshare an sich selber ist ok.
10
TS-Doctor 2.x / Re: Ungültiger ImageList-Index Fehler Meldung
« Letzter Beitrag von Kiraly-Cutter am Dezember 14, 2018, 20:09:55 »
Windows 10 hat morgens einen heftigen Virenalarm beim Download (zippyshare.com) ausgelöst.
Jetzt hat er aber funktioniert.
Seiten: [1] 2 3 ... 10

www.cypheros.de