Cypheros Transportstream Forum

Gert Deutschsprachiger Support => TS-Doctor 1.2 => HowTo für den TS-Doctor => Thema gestartet von: Mandrax am Mai 09, 2011, 15:26:57

Titel: Wie schneidet man mit TSDoc HD Material genau
Beitrag von: Mandrax am Mai 09, 2011, 15:26:57
Hi,
ich hatte schon häufiger Problem mit der Schnittgenauigkeit des TSDoc und habe versucht mit Hilfe anderer Software der Verwirrung auf die Spur zu kommen.
Ausgangsmaterial waren drei unterschiedliche DVB-C arte HD Aufnahmen, die lt. DVB Viewer und TSDoc fehlerfrei waren, vorher Nalu Filler mit TSDoc entfernt.
Da im TSDoc  Schnittfenster leider nicht der Frame-Typ angezeigt wird habe ich mit Hilfe von VideoRedo und Smartcutter (die beide exakt schneiden) die entsprechende Streamzeit für den späteren Schnitt an einer I-Frame mit TSDoc notiert.
Interessanterweise zeigt der TSDoc im Schnittfenster bei den notierten Zeiten im Vergleich zu VRD und Smartcutter jeweils eine andere Frame, die vor dem gewünschten Schnittpunkt liegt.
Schneide ich entsprechend der notierten Zeiten von VRD / Smartcutter und kümmere mich nicht um die angezeigte Frame im TSDoc Schnittfenster, bekomme ich exakt das gewünschte Ergebnis ( und wenn ich Glück habe ohne Pixelsalat).
Schneide ich nach optischen Kriterien entsprechend der im TSDoc Schnittfenster angezeigten Frames, wie sie der jeweiligen Frame von VRD entsprechen, liege ich jedesmal daneben, teilweise deutlich.

Weiterhin sei angemerkt, das VRD und Smartcutter die erste Frame der neuen Datei als IDR-Frame kodieren.
Titel: Re: Wie schneidet man mit TSDoc HD Material genau
Beitrag von: fanformusik am Juni 08, 2012, 18:13:02
Hallo,

schau mal hier:
http://forum.cypheros.de/index.php?topic=1429.0

Ist das der gleiche Effekt wie bei Dir?
Titel: Re: Wie schneidet man mit TSDoc HD Material genau
Beitrag von: InnuYasha am August 31, 2015, 19:41:10
wenn ich ne aufnahme schneide......

 1. TS-File ins Hauptfenster ziehen und analysieren lassen
 2. unten auf [Schnitt vorbereiten] klicken - es macht sich ein neues Fenster auf (Schnittfenster)
 3. auf Abspielen klicken. [ > ] bei passender Stelle auf Pause [ || ] klicken.
 4. danach mit [ +iF ] das nächste I-Frame anfahren. sollte dieser zuweit im film liegen mit [ -iF ] das davor liegende I-Frame anwählen.
 5. rechts , dort wo das zählwerk angezeigt wird erscheint hinter dem Zählwerk ein blaues I., unter'm zählwerk liegen 2 zähler, schnitt; -start und -ende.
 6. wichtig ! startframe sollte ein I-Frame sein. bei mir laufen sie zwar auch ohne, es soll aber player geben die's ohne nicht tun.
 7. [ |- ] klicken - damit ist der start markiert.
 8. ungefähr auf ende des films vorscrollen.
 9. [ +iF ] bis zum ende des Films
10.[ -| ] klicken - damit ist das ende markiert.
11. OK klicken.
12. neue datei erzeugen.
13. film fertig.